Schnee: Narren müssen sich warm anziehen

Die Schneeschauer dauern auch übers Wochenende an, sagt der Westheimer Wetterfrosch Martin Melber voraus. Der Winter hat den Landkreis fest im Griff.

|

"Ich habe gerade mein Auto frei geschaufelt", berichtete Wettertechniker Martin Melber gestern Nachmittag von der Wetterwarte Stötten (bei Göppingen). Ein seltenes Wintergewitter hatte am Donnerstagabend dem ganzen Südwesten viel Schnee beschert. 27 Zentimeter misst Melber jetzt in Stötten, "alles schönster Pulverschnee".

Davon solls am Wochenende noch mehr geben: Es bleibe winterlich, sagt Melber voraus. "Bei Temperaturen um 0 Grad müssen sich die Narren warm anziehen." Am Wochenende und vor allem am Rosenmontag werde es weitere Schneeschauer geben, teilweise komme die Sonne raus. Im Mainhardter Wald und den Limpurger Bergen herrsche leichter Dauerfrost. Nachts sinke die Temperatur auf minus 8 Grad, stellenweise sogar auf minus 10 Grad. Gute Bedingungen für Wintersport: In Mainhardt, wo rund 20 Zentimeter Schnee liegen, soll ab heute die Fuxi-Loipe gespurt sein, teilt die Gemeinde mit. Der Großerlacher Skilift ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet. In Freudenstadt im Schwarzwald liegen 31 Zentimeter Schnee, auf dem Feldberg 127 Zentimeter. Auf dem Klippeneck (Südwestalb) liegen 17 Zentimeter, in Öhringen 12 Zentimeter und in Westheim 10 Zentimeter. "Der Schnee bleibt auf den Höhen bis nächste Woche liegen", sagt Melber. Nur im Kochertal werde er bei knapp über 0 Grad antauen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen