Schmiede wieder Besuchermagnet

|

Trotz des Regens ließen es sich am Sonntag zahlreiche Besucher nicht nehmen, den Aktionstag in der Gröninger Hammerschmiede zu besuchen. Ein echter Besuchermagnet ist natürlich das alte Hammerwerk in der Schmiede.

Ein Muss für Technikfans ist die Ölmühle der Hammerschmiede. Hier stehen zwei Antriebsaggregate, die über Transmissionen und Flachriemen das alte Mühlwerk in Bewegung setzen. Dort leistet eine Dampfmaschine ihren Dienst, die zwischen 1915 und 1920 in Hamburg gebaut wurde. Mit 12 Pferdestärken und einem maximalen Dampfdruck von acht Atmosphären Überdruck treibt diese Dampfmaschine das mächtige Transmissionswerk an. Als Alternative steht gleich daneben ein mächtiger Dieselmotor aus dem Hause Benz+Cie. Faszination pur für Jung und Alt, wenn Hermann Frey einen der historischen Motoren in Gang setzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Situation an Bushaltestelle Westgartshausen „unbefriedigend“

An der Bushaltestelle Westgartshausen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. weiter lesen