Schluss nach zehn Jahren

Zehn Jahre lang hat sich Jochen Mager intensiv um Mainhardter und Michelfelder Jugendliche gekümmert. Zum 1. Juni hat er gekündigt. Mager tritt eine neue Stelle als Schulsozialarbeiter in Backnang an.

|
Jochen Mager hat sich immer um eine gute Ausstattung des Jugendraums Jam gekümmert. Der Airhockeytisch ist mit einer Spende cofinanziert worden. Privatfoto

Er war Ansprechpartner für Jugend- und Lernbegleiter, Lehrer und Schüler. Er hat den Jugendraum Jam betreut, das Sommerferienprogramm mit organisiert und die Taschengeldbörse aufgebaut. Jetzt hat Jugendbeauftragter Jochen Mager seinen Tätigkeitsbericht im Rat vorgestellt - zum letzten Mal. Mager will sich beruflich verändern und in Backnang als Schulsozialarbeiter arbeiten.

Er hinterlässt offensichtlich ein bestelltes Haus. Es ist über zehn Jahre her, da geisterte das Wort "Bushäuslesszene" durch Mainhardt. Jugendliche trafen sich in Bushäuschen, tranken Alkohol und pöbelten mitunter Passanten an. Davon ist seit Jahren keine Rede mehr. Sicherlich hat Jochen Mager dazu beigetragen. Er hat viele Jugendliche ins Jam geholt, sie mit Spielen und Filmen, Fußball, Speedminton, Boule, Schwimmbadbesuchen oder auch Geocaching auf andere Gedanken gebracht. Wenngleich er zugibt, nicht alle erreicht zu haben. So die Zielgruppe der 13- bis 17-Jährigen. Die kommuniziere oft im Internet-Chat und komme nur zum Feiern vorbei. Bürgermeister Damian Komor dankte Mager für die Arbeit und wünschte ihm alles Gute.

Wie es weiter geht
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen