Schlafmütze wird Palmesel

Draußen ist am Josefstag, dem 19. März, schon Aprilwetter. Drinnen im Altenpflegeheim St. Josef in Bühlerzell binden an dem Namenstag des Haus-Schutzpatrons 20 Hände kleine Palmbüschel zusammen.

|
In trauter Runde binden Senioren kleine Palmen. Foto: Josef Hirsch

Unter der Leitung von Elfriede Hirsch sind acht Frauen und ein Mann mit Vornamen Josef (dem alle zu seinem Namenstag gratulieren), aus dem Heim zusammengekommen. Sie binden gemeinsam Palmen. Palmkätzchen (Salix, auch Weidenkätzchen genannt), Haselnuss- und Buchszweige und Zweige von verschiedenen immergrünen Koniferen wie Eibe und Thuja liegen auf den Tischen ausgebreitet. Daraus entstehen bei vielem erinnerndem Fachsimpeln 37 Palmbüschel und ein großer Palmen. Diese werden am darauffolgenden Donnerstag beim Gottesdienst im Altenpflegeheim geweiht und dann an die Heimbewohner verteilt.

Natürlich spricht man auch über die Bräuche, die mit Palmsonntag verbunden sind. "Verbrannt wurden die Palmen immer am nächstjährigen Aschermittwoch", erinnert sich eine der Frauen, die aus der Gegend stammt. "Aufbewahrt werden geweihte Palmzweige auch im häuslichen Herrgottswinkel", berichtet eine andere Frau. "Die Bauern hängten ihren Palmen nach der Weihe im Stall auf, als Schutz für den Stall und das Vieh. Das waren ja ihre Lebensgrundlagen", so eine andere. Aber vor allem wissen alle, dass die Palmen an den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem erinnern, der ja kirchlich am Palmsonntag gefeiert wird.

An den wohl ganz aus der Mode gekommenen Brauch des Palmesels entsinnen sich noch alle sehr gut: Derjenige aus der Familie, der als letzter am Palmsonntag aufstand, war der Palmesel - in der Regel ein Kind. Und keines der Kinder wollte damals als der Palmesel gehänselt werden.

Mit den zwei gemeinsam gesungenen Liedern beschloss die fröhliche Gemeinschaft ihre vorösterliche Aktion.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen