Sanierungsplan bis 2017 abgesegnet

Straßen-, Kanal- und Leitungssanierungen stehen weiterhin auf der Fichtenberger Tagesordnung. Nun wurde eine Prioritätenliste abgesegnet.

|

Nach der Bahnhofstraße wird nun auch die Hauptstraße in Fichtenberg saniert und neu gestaltet. Auch in der Lindenstraße wird 2014 mit der Sanierung begonnen. Die Straßen sollen allgemein fußgängerfreundlicher gestaltet werden, etwa durch die Absenkung der Gehwege. Unabhängig davon werden Kanäle und die Wasserleitungen ausgewechselt. Die Gemeinde folgt dabei dem Allgemeinen Kanalisationsplan, der im Zuge der Eigenkontrollverordnung erstellt werden musste.

Mit den genannten Maßnahmen ist dieser Plan daher auch noch nicht abgearbeitet. 2015 sind der noch im Sanierungsgebiet gelegene östliche Tannenweg und das südliche Kellerfeld an der Reihe. Die Kosten liegen bei 200 000 beziehungsweise bei 225 000 Euro. 2016 folgen dann für 150 000 Euro die Gartenstraße, sowie für jeweils 200 000 Euro die Brühlstraße und der Birkenweg. 2017 sollen der Falkenweg und der Meisenweg saniert werden; die Kosten werden sich voraussichtlich auf jeweils 300 000 Euro belaufen.

Die Reihenfolge entspricht einer Empfehlung des Verbandsbauamtes. Der Fichtenberger Gemeinderat hat der Liste am Freitag zugestimmt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wachstumsziel vorzeitig erreicht

Franz & Wach gehört laut einem Ranking des Marktforschungsinstituts Lünendonk & Hossenfelder zu den 25 umsatzstärksten Personaldienstleistern in Deutschland. weiter lesen