Sanierung kommt viel teurer

Sehr viel teurer als ursprünglich gedacht wird die Sanierung des kirchlichen Kindergartens in Michelbach kommen. Träger ist die evangelische Landeskirche, das Gebäude gehört der Gemeinde.

|
Der Kindergarten in der Haldenstraße muss saniert werden. Privatfoto

Entsprechend der Eigentumsverhältnisse haben kirchliche und bürgerliche Gemeinde in einem Vertrag, der bereits vor zehn Jahren ausgehandelt wurde, die Kosten für die Sanierung verteilt:80 Prozent bezahlt die Gemeinde, 20 Prozent die Kirche. Damals ging man von Kosten um 400000 Euro aus.

Jetzt soll ein Architekt und Planer bis Jahresende eine baureife Ausführungsplanung erstellen. Nach der ersten Hausbegehung ist jedoch klar, dass mit dieser Summe das aus den 60-ern stammende Gebäude nicht saniert werden kann. Das Haus entspricht in vielen Bereichen - Sanitär, Elektrik, Brandschutz - nicht mehr heutigen Standards und Bauvorschriften, so Architekt Günther Obinger. So verlegt er das Treppenhaus und schafft damit zumindest für zwei der genutzten Geschosse barrierefreie Zugänge.

Alleine für den Bau steigen so die Kosten auf deutlich über 600000 Euro. Weitere rund 100000 Euro müssen für die Ausstattung des Gebäudes aufgewendet werden.

Gegenwärtig rechnet die Gemeinde mit Kosten in Höhe von 580000 Euro - hochgerechnet nach dem ausgehandelten 80/20-Schlüssel.

Zur Finanzierung hat Michelbach angedacht, einen Antrag beim so genannten Ausgleichsstock des Landes zu stellen. Zudem sollen die Kosten auf fünf Jahre gesplittet werden. So der entsprechende Ausschuss beim Oberkirchenrat in Stuttgart zustimmt, würde die Kirche zusätzlich zu ihren 20 Prozent der Kosten ein zinsloses Vorauszahlungsdarlehen gewähren. Das soll Michelbach dann innerhalb von fünf Jahren abbezahlen.

Ob man bei dieser Konstruktion allerdings vom Ausgleichsstock noch Zuschüsse bekommt, muss die Michelbacher Kämmerin Kristiane Neidhardt noch mit dem Regierungspräsidium abklären. Das Thema Sanierung evangelischer Kindergarten wird vor der Sommerpause in der Juli-Sitzung nochmals auf der Tagesordnung des Michelbacher Gemeinderates stehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wenn der Lappen lockt

Eine Studie zum Putzverhalten bringt es an den Tag: Männer putzen am liebsten fürs romantische Date.  Noch immer verbringen deutlich mehr Frauen als Männer Zeit beim Putzen. weiter lesen