Umfangreiche Bauarbeiten auf der A6

Behinderungen zwischen Crailsheim und der Landesgrenze sowie zwischen Neuenstein und Öhringen sind zu erwarten.

|
Bauarbeiten zwischen Crailsheim und der Landesgrenze.  Foto: 

Auf der Autobahn 6 beginnen am Montag, 24. Juli, die Bauarbeiten zur Fahrbahndecken-
erneuerung zwischen Jagsttalbrücke und bayerischer Landesgrenze. Bereits ab Montag, 17. Juli, wird die Verkehrsführung geändert. Die Anschlussstelle Crailsheim (Auffahrt in Fahrtrichtung Nürnberg) wird von Dienstag, 18. Juli, ab circa 20 Uhr, bis Montag, 14. August, 6 Uhr, gesperrt. Die Umleitung in Richtung Nürnberg führt über Wallhausen nach Schnelldorf. Bei der Baumaßnahme wird in zwei Phasen die Deckschicht erneuert. Dabei werden auch Schadstellen in der Auffahrt zur B 290 ausgebessert. Hierzu muss die Anschlussstelle Crailsheim in Fahrtrichtung Heilbronn gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt ab Freitag, 28. Juli, 22 Uhr, bis Montag, 31. Juli,  6 Uhr. Umleitungen führen über Kirchberg und Schnelldorf.

Zwischen dem 11. August und dem 14. September erfolgen die Arbeiten in Fahrtrichtung Nürnberg. Für diesen Bauabschnitt muss die Ein- und Ausfahrt der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Nürnberg von Freitag, 11. August, 20 Uhr, bis Montag, 14. August, 6 Uhr, gesperrt bleiben. Die Zufahrt zur A 6 erfolgt wieder über die Anschlussstellen Kirchberg und Schnelldorf. Die Anschlussstelle in Fahrtrichtung Heilbronn bleibt zwischen 17. und 27. Juli sowie wieder ab 1. August befahrbar. Bis 14. September 2017 sollen die gesamten Arbeiten im Bereich Crailsheim abgeschlossen sein.

Auffahrt Neuenstein seit Samstag zu

Bereits ab Samstag beginnt die zweite Phase zwischen den Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen. Hierbei wird der rechte Teil der Fahrbahn in Richtung Heilbronn erneuert. Dazu ist es nötig, die Anschlussstelle Neuenstein in Richtung Heilbronn nachts, von Samstag, 20 Uhr, bis Sonntag, 6 Uhr, und von Sonntag, 20 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, zu sperren. Aufgrund der geänderten Verkehrsführung mit Tempobeschränkungen muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Straßenbauverwaltung geht davon aus, dass diese Arbeiten bis Ende August  beendet sind.

Insgesamt investiert der Bund rund 11,1 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Was sagen die Bundestagskandidaten zu ...?

Beim Jugendwahlforum blieb keine Zeit, alle schriftlichen Fragen aus dem Publikum an die Bundestagskandidaten zu richten. Wir haben sie ihnen geschickt und von allen Antworten bekommen. weiter lesen