Rüeck: "SPD spielt mit gezinkten Karten"

Heftige Vorwürfe erhebt der CDU-Landtagsabgeordnete Helmut Rüeck in Sachen Polizeireform gegen seinen SPD-Kollegen Nikolaos Sakellariou. "Die SPD spielt weiter mit gezinkten Karten", so sein Vorwurf.

|

Fest steht, dass der Landkreis seine Polizeidirektion in Hall und die Außenstelle der Kriminalpolizei in Crailsheim verlieren wird, heißt es in der Mitteilung der CDU. "Nun versucht Nikolaos Sakellariou, den Verlust als Gewinn darzustellen", ärgert sich Helmut Rüeck. Das neue Polizeipräsidium wird seine Zentrale in Aalen haben, in Waiblingen wird die Kriminalpolizeidirektion sitzen und in Schwäbisch Hall soll allenfalls die Verkehrspolizei stationiert sein. Crailsheim, so Rüeck, verliert sogar die Außenstelle der Kripo. "Daraus eine zentrale Lage für den Landkreis zu konstruieren", so der CDU-Abgeordnete, "halte ich schon für eine starke Nummer." Der Polizeisprecher der SPD-Landtagsfraktion, Sakellariou, versuche, die Reform schönzureden. "Er spielt weiter mit gezinkten Karten", meint Rüeck. Ein weiterer "Vorteil" laut Sakellariou: Die Zahl der Polizisten im Kreis solle sich "erheblich erhöhen"; tatsächlich würden viele Beamte ihren Arbeitsort in Aalen oder in Waiblingen haben. "Die meisten Kriminalbeamten aus Aalen, Hall und vor allem Crailsheim werden jeden Tag nach Waiblingen fahren müssen", so Rüeck, "das Führungspersonal von Hall und Waiblingen hat zukünftig seinen Arbeitsplatz in Aalen - höchstens ein paar Verkehrspolizisten werden nach Hall versetzt." Das ist für Rüeck kein Gewinn. Weder spare die Reform Geld, noch würden Strukturen effizienter. Aus bisher drei Direktionen in Hall, Aalen und Waiblingen würden drei Direktionen plus ein Präsidium in Aalen. Da zähle nicht wirklich, dass die Polizeiposten sowie Reviere rein rechnerisch mit 0,3 Mann pro Posten verstärkt würden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen