Rot am See übergibt neues Gerätehaus - Warten auf die Polizeiwache

Nahezu ideal auf die Zukunft ausgerichtet ist jetzt die Feuerwehr von Rot am See. Nach knapp zweijähriger Bauzeit ist am Freitag das neue Gerätehaus feierlich seiner Bestimmung übergeben worden.

|
Einen schicken, neuen Grill gabs von Architekt Matthias Polsfut für Kommandant Alfred Fetzer und Bürgermeister Siegfried Gröner. Foto: Mathias Bartels

Was für die Bauherren, Gemeinde und Feuerwehr, natürlich mit am entscheidensten war, fasste Bürgermeister Siegfried Gröner im Satz "der Kostenrahmen konnte eingehalten werden" zusammen. Dennoch: Mit 1,95 Millionen Euro Baukosten war die Maßnahme kein "Klacks", zumal bei Zuschüssen von 735.000 Euro aus dem Ausgleichsstock und 425 000 Euro aus der Feuerwehrförderung mit rund 800.000 Euro noch eine erhebliche Summe an der Gemeinde hängen blieb. Dafür verfügen die Blauröcke von Rot am See jetzt aber über ein mustergültiges Gerätehaus - von dem sogar der Landkreis und die umliegenden Feuerwehren profitieren, weil in Rot am See zugleich die neue, zentrale Schlauchwerkstatt angesiedelt ist.

Architekt Matthias Polsfut hatte die Pläne für das Gerätehaus zusammen mit Gemeinderat und Feuerwehr-Experten erarbeitet. Am Freitag überreichte er als Einweihungsgeschenk einen schicken Grill, der vielleicht sogar auf der Dachterrasse im Freien genutzt werden kann - so der Feuerschutz nichts dagegen hat. . .

Notwendig geworden war der Neubau an Stelle des früheren Bauhofs nicht zuletzt wegen der Umstrukturierung der Wehr auf künftig nur noch zwei statt fünf Einsatzbereiche - einmal "West" mit der Hauptabteilung Rot am See und Beimbach sowie "Ost" mit Brettheim, Reubach und Hausen am Bach. "Damit wird die Tageseinsatzbereitschaft gesichert", betonte Kreisbrandmeister Werner Vogel in seinem Grußwort.

Direkt neben dem Feuerwehrgerätehaus, an der B 290, wartet Rot am See jetzt auf den Bau der neuen Polizeiwache. "Die Pläne liegen fertig in der Schublade", so Bürgermeister Gröner. "Schon morgen könnte mit dem Bau begonnen werden."

Rot am See nimmt das neue Gerätehaus in Besitz

 

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die „BG“ setzt Zeichen gegen den explodierenden Markt

Die Baugenossenschaft Crailsheim kritisiert die Wohnbaupolitik der letzten Dekade und realisiert 43 neue Wohnungen im Stadtteil Türkei. weiter lesen