Religiöse Bräuche: Kerzenweihe und Lichterprozession

|

Kirchenleben In der katholischen Kirche werden an Mariä Lichtmess Kerzen geweiht, berichtet Josef Keiner, Geschäftsführer des Dekanats. Diese dienen nichtalltäglichen Zwecken. Sie werden etwa nach dem Sterben eines Angehörigen angezündet. In zahlreichen Kirchen im Kreis liegen am Sonntag, 2. Februar, Kerzen aus und können gekauft werden. Wer mag, kann auch eigene Kerzen in die Gottesdienste mitbringen und weihen lassen. In vielen Kirchen finden Lichterprozessionen statt.

Die Bibel Im Jüdischen (und auch vielfach im süddeutschen Raum bis in die 60er Jahre) galten Mütter 40 Tage nach der Geburt als unrein. Mit Ablauf der Frist gingen Mutter und Kind in den Tempel. Üblich war, ein Reinigungsopfer zu bringen - ein Schaf oder Tauben. Das Fest der "Darstellung des Herrn", wie Mariä Lichtmess auch bezeichnet wird, war früher ein Festtag. Biblisch überliefert ist, dass dabei der betagte Simeon und die Prophetin Hanna in Jesus den Erlöser erkannten.

Aktuelles In manchen Kreisen werden entsprechend dem keltischen Jahreskreis Mond- und Sonnenfeste gefeiert. Mariä Lichtmess hat in diesem Jahreskreis die Entsprechung als "Imbolc". Am Sonntag bietet Naturparkführerin Michaela Köhler eine Wanderung dazu an. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Demeterhof Braun in Mainhardt-Riegenhof. An Imbolc werde die Wiederkehr des Lichts gefeiert. Köhler: "Der Tag ist der Göttin Bridget geweiht, der Hüterin der Schafe, Bienen, Hirten und Künstler."

Lostag bringt Licht
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen