Rekonstruktion der Massenkarambolage läuft weiter

Recht aufwendig gestaltet sich die Arbeit für die Beamten der Ermittlungsgruppe "Turbolader" bei der Rekonstruktion des Unfallablaufes auf der A 6, Gemarkung Ilshofen.

|

Zahlreiche Vernehmungen müssen noch durchgeführt, die vorhanden Spuren und Erkenntnisse zusammengeführt und ausgewertet werden. In diesem Zusammenhang suchen die Unfallermittler nach weiteren Zeugen, die durch ihre Angaben zur Klärung der Unfallursache beitragen können. Wegen der Rauchentwicklung an einem Lkw haben die Beamten der Ermittlungsgruppe folgende Frage: Wer hat am Dienstag, 19. Februar, in der Zeit zwischen 12.20 Uhr bis 12.40 Uhr einen grün-silberfarbenen Geflügel-Lkw der Marke DAF mit CLP-Kennzeichen gesehen, an dem eine auffällige Rauchentwicklung erkennbar war. Info Hinweise nimmt die Autobahn- und Verkehrspolizei Heilbronn unter Telefon 0 71 34 / 51 30 oder die Autobahnpolizei Kirchberg, Telefon 0 79 04 / 9 42 60, entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Alles zur Massenkarambolage auf der A6

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 zwischen Kirchberg und Wolpertshausen sind am Dienstag zwei Menschen getötet worden. Mehr als 40 Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwäbisch Hall: Kahlschlag in Spielhallen-Branche

Der gesetzlich eingeführte Mindestabstand von 500 Metern für Spielcasinos hat auch Folgen in Hall. weiter lesen