Rehbraten ist der Renner

Keinen freien Platz mehr gabs am Sonntagmittag im Steinkirchener Bürgerhaus. Die Kärwe - und vor allem der dort angebotene Rehbraten - lockte viele Besucher zur Veranstaltung des Bürgervereins.

|
Im Saal der Steinkircherner Bürgerhauses schmeckts den Gästen - egal ob alt oder jung.  Foto: 

Rolf Dierolf schwitzt. Dem gestandenen Feuerwehrkommandanten ist anzusehen, wie groß der Stress in der Küche des Steinkirchener Bürgerhauses zur Mittagszeit war. Dabei ist er eigentlich voll in seinem Element am Wasserhahn: Er spült gerade. "Es war echt viel los. Rehbraten gibt es keinen mehr", verrät er kurz vor 13 Uhr.

Die Kärwe ist da allerdings noch voll im Gange. Wer Punkt 12 Uhr keinen Platz mehr gefunden hat, kommt einfach später - isst quasi in zweiter Schicht. Die Bestellungen kommen herein. Das ganze Küchenteam ist weiter gefordert: Nach dem Rehbraten sind es nun eben die Schnitzel, die geordert werden. Die Bedienungen sind die ganze Zeit unterwegs - ein voller Saal bedeutet wirklich viel Arbeit.

Diese leisten die fleißigen Helfer vom Bürgerverein aber gerne für ihre Gäste. Obwohl gleich nebenan über der Kreisgrenze die größere Kärwe in Kupferzell läuft, sind wegen des guten Essens trotzdem viele Besucher nach Steinkirchen gekommen - oder dort geblieben. "Man merkt, das manche nach dem Mittagessen schon nach Kupferzell zur Kärwe aufgebrochen sind", gibt Markus Wanck vom Bürgerverein zu.

Trotzdem: Um die lecker duftenden Kuchen, die Mitglieder des Steinkirchener Gesangvereins extra für die Veranstaltung gebacken haben, macht kein Besucher wirklich einen Bogen. Die Auswahl ist groß - und im Vorraum bildet sich nach dem Mittagessen schnell eine kleine Schlange an Gästen, die noch ihren Mittagskaffee im Kochertal genießen möchten. So mancher Besucher macht auch erst nach dem Kärwe-Besuch in Kupferzell Station in Steinkirchen, wenn wieder mehr Platz im großen Saal des Bürgerhauses ist.

Dort treffen sich den ganzen Tag über Freunde und Bekannte, die sich möglicherweise länger nicht mehr gesehen haben. Die Kärwe ist immer für einen Plausch gut.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klares Votum gegen Pferdestall im Ort

Geheime Abstimmung des Langenburger Gremiums sorgt für klare Verhältnisse in Atzenrod. Es bleibt die grundsätzliche Frage: Wann ist ein Dorf ein Dorf? weiter lesen