Raum nur über Treppe zugänglich

Ob das Obergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses in Ammertsweiler einen barrierefreien Zugang erhält, hängt von Zuschüssen ab. Bei einer 75-Prozent-Förderung würde der Rat wohl zustimmen.

|
Das Obergeschoss des Bürgerhauses Ammertsweiler ist nur über eine Treppe zu erreichen. Auf dem Hügel liegt die alte Schule. Foto: Karl Mündlein

Einstimmig beauftragte der Rat in seiner jüngsten Sitzung die Verwaltung, einen Leaderförderantrag für das Programm "Barrierefreiheit" zu stellen, das von der Europäischen Union ausgeht. Immerhin soll das Projekt etwa 80000 Euro kosten.

Derzeit ist der Zugang zum Versammlungsraum im Obergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses, der auch bei Wahlen als Stimmabgaberaum genutzt wird, nur über eine innenliegende Treppe möglich.

Senioren, die auf eine Rollator-Gehilfe angewiesen sind, Rollstuhlfahrer oder Mütter mit Kinderwagen sind auf fremde Hilfe angewiesen, um über die Treppe den Raum zu erreichen. Schon seit längerer Zeit haben der Ortschaftsrat und die Bürger angeregt, einen barrierefreien Zugang zu schaffen. Gerade bei Wahlen sei es für einen großen Teil der Einwohner nur schwer oder gar nicht möglich, den Raum zu erreichen, begründet die Verwaltung ihren Antrag für einen Anbau.

Beim Neubau des Dorfgemeinschaftshauses sei zwar zunächst ein barrierefreier Zugang geplant gewesen, aber seinerzeit nicht umgesetzt worden, berichtete Bürgermeister Damian Komor. Als weitere Maßnahme plant die Kommune, die maroden Fenster auf Süd- und Westseite zu erneuern. In seiner Kostenschätzung rechnet Architekt Manfred Schoch mit Bau- und Sanierungskosten von rund 80500 Euro brutto. Darin enthalten sind für die Fenstererneuerung 15500 Euro. Im Haushaltsplan 2013 stehen 80000 Euro für die Maßnahme zur Verfügung. Sollte der Leaderantrag erfolgreich sein, müsste Mainhardt lediglich 20000 Euro aus Eigenmitteln finanzieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen