Radfahrer werben für Inklusion, Rehabilitation und Prävention

Die Radler der siebten Auflage der Bäder- und Rehatour beenden morgen gegen 18.30 Uhr ihre erste Etappe in Langenburg.

|
Heuer ist die Bäder- und Rehatour bereits zum siebten Mal unterwegs, um bis zum 6. September zu zeigen, was möglich ist.  Foto: 

"Zeigen, was möglich ist" - so lautet das Motto der Tour, bei der gesunde, chronisch kranke oder behinderte Menschen gemeinsam rund 800 Kilometer zurücklegen. Die Schirmherrschaft hat der Krebsverband Baden-Württemberg übernommen. "Viele Teilnehmer unserer Rehatour wissen, wie wichtig Sport gegen Krebs, aber auch bei oder nach Krebs ist", sagt Heike Lauer vom Krebsverband Baden-Württemberg. Die zweite Etappe geht dann von Langenburg über Schrozberg und Rothenburg bis nach Bad Windsheim. Die Radler werden gegen 10 Uhr vom Schrozberger Bürgermeister Klemens Izsak am Marktplatz mit einem kleinen Imbiss empfangen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Grimmer im HT-Interview: „Viel Zeit zum Freuen bleibt nicht“

Der neue Crailsheimer Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer spricht über Ehrgeiz, die geplante Verschlankung des Gemeinderats und seine Vision für eine nachhaltige Innenstadt-Belebung. weiter lesen