Puzzle fügt sich zusammen

Mit einem bunten Programm und vielen Gästen feiert der Kindergarten Rechenberg am Sonntag ein Jubiläumsfest. Dazu sind alle eingeladen, die ihre Kindergartenzeit in Rechenberg verbracht haben.

|

"Ein Kindergarten ist wie ein Puzzle. Er besteht aus vielen Teilen: den Kindern, den Erzieherinnen, den Eltern und dem Träger - und letztlich auch aus allen Bereichen aus der Kindergartenarbeit", sagt Gerlinde Lang. "Nur zusammen ergeben die einzelnen Teile ein großes Ganzes." In der eingruppigen Einrichtung, in der zurzeit 17 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren betreut werden, herrscht eine familiäre Atmosphäre. "Durch die Überschaubarkeit unseres Kindergartens können wir jedes Kind da abholen, wo es steht, und es individuell fördern", erklärt die Kindergartenleiterin. Mit ihren Mitarbeiterinnen Sandra Erhardt und Sabine Widmann sorgt sie dafür, dass Freude, Spaß und Kreativität den Kindergartenalltag bestimmen.

Das Jubiläum wird in Rechenberg groß gefeiert: Alle ehemaligen Kindergartenkinder wurden persönlich angeschrieben und bekamen einen Button mit Puzzleteil zugeschickt. Möglichst viele Teile sollen am Sonntag im Kindergarten zusammenkommen. "Wir haben schon 320 Anmeldungen bekommen. Das wird wirklich ein großes Fest", erklärt Gerlinde Lang.

Die ersten Puzzleteile wurden vor 40 Jahren zusammengefügt: Im September 1974 wurde der Kindergarten Rechenberg im ehemaligen Schulhaus eingeweiht. Die Eröffnung eines Kindergartens war im ein Jahr zuvor geschlossenen Eingemeindungsvertrag zwischen Stimpfach und Rechenberg festgelegt worden. "Es war damals die erste Amtshandlung von Bürgermeister Jochen Lenz. Das zeigt, welch wichtigen Stellenwert die Kinderbetreuung schon damals hatte", betont Albert Gräter. Noch heute gehöre ein Kindergarten zur Grundversorgung einer Gemeinde, meint der Ortsvorsteher: "Ein Kindergarten ist so wichtig wie Wasser und Strom."

Die junge Gemeinde Stimpfach stattete anfangs den Innenbereich des Kindergartens aus, die Außenanlagen gestalteten Eltern und freiwillige Helfer aus dem Dorf. Das Engagement der Rechenberger für den Kindergarten ist auch nach 40 Jahren noch groß. Vor zehn Jahren bauten die Eltern gar einen geräumigen überdachten Sandkasten mit Zwischendeck. Im "Buddelschiff" können die Kinder auch bei schlechtem Wetter draußen spielen.

Zum Geburtstagsfest wird im Garten der Einrichtung ein großes Festzelt aufgebaut. Die Veranstaltung beginnt morgen um 13.30 Uhr mit einem Festbeitrag der Kindergartenkinder und Grußworten. Ponyreiten, Hüpfburg und Schätzspiel, ein Luftballonwettbewerb und eine Tombola stehen für die großen und kleinen Gäste bereit. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Leckeres vom Grill. "Ein so großes Fest ist nur durch den Zusammenhalt in unserem kleinen Ort und die Unterstützung durch die vielen Helfer überhaupt möglich", sagt Kindergartenleiterin Gelinde Lang.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen