Provisorische Ampel schützt Fußgänger in Gaggstatt

Eine Ampel sorgt in der Raiffeisenstraße in Gaggstatt vorübergehend dafür, dass Fußgänger die Straße sicherer überqueren können.

|
Ampel sorgt in der Raiffeisenstraße in Gaggstatt für Sicherheit der Fußgänger.  Foto: 

Auf Anordnung des Landratsamts und in Absprache mit der Stadtverwaltung hat die Firma Rossaro, die zurzeit die Ortsdurchfahrt in Wallhausen erneuert, die Anlage aufgestellt. Der Schwerlastverkehr, der durch Gaggstatt rollt, hat deutlich zugenommen, seitdem die Umleitung um Wallhausen neu geregelt ist. Lastwagen, die aus Richtung Norden in Richtung Crailsheim fahren, werden jetzt bereits am Ortsende von Rot am See auf die Landesstraße 1040 über Gaggstatt und Kirchberg nach Crailsheim umgeleitet, während Personenwagen weiterhin über Hengstfeld fahren können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der erste Riese ragt über die Baumwipfel

Das Langenburger Stadtparlament besichtigt die Großbaustelle im Brüchlinger Wald. Ende November sollen alle zwölf Anlagen des Windparks stehen. weiter lesen