Pralles Programm

Dass es dem Blaufeldener Gemeinderat 2013 nicht langweilig werden wird, hat Bürgermeister Klaus Köger in einem kurzen Ausblick aufgezeigt.

|

Schade sei es, so der Schulz in der ersten Gemeinderatssitzung des Jahres, dass nur wenige Zuhörer den Weg in das Gremium fänden. Fehlendes Interesse? Bequemlichkeit? Vertrauen? So recht kann sich Köger da keinen Reim machen. Auf jeden Fall steht in der Kommune heuer Vieles an, das die Bürger eigentlich interessieren dürfte.

2012 wurde die neue Mehrzweckhalle in Blaufelden feierlich eröffnet, demnächst geht es nun an den Abbruch der alten Turn- und Festhalle. Dann wird auch die Ortsmitte neu gestaltet. Eine weitere wichtige Maßnahme im Hauptort ist zum Beispiel die Kanalsanierung der B 290. Der Zeitplan hierfür freilich "entzieht sich unserem Einfluss", wie Köger sagte. Schließlich handelt es sich um eine Bundesstraße. In der Silcherstraße wird ein neues Regenüberlaufbecken für 740 000 Euro gebaut.

Auch in den Ortsteilen sind wichtige Maßnahmen geplant: So erhält der Bühnen- und Notausgang der Billingsbacher Liederhalle eine neue Überdachung. In Gammesfeld wird die Ortsdurchfahrt ausgebaut. Die Kanal- und Abwasserarbeiten sind bereits vergeben. Außerdem steht dort eine Kirchturmsanierung an. Das Rathaus und das alte Feuerwehrhaus sollen verkauft werden. Die Gammesfelder hoffen, dass der Erlös die Sanierung von Schule, Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus beschleunigt.

Das Herrentierbacher Rathaus muss in Sachen Brandschutz nachgerüstet werden. In Wiesenbach wird das Baugebiet Weichseläcker weiter erschlossen. Eine Gruppe von Bürgern will dort außerdem das Pumphäuschen in Eigenleistung sanieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Wolpertshausen nach Berlin

Aus Wolpertshausen mit seinen 1200 Einwohnern kam man lange kaum weg. Jetzt fährt von hier aus ein Flixbus in die Hauptstadt. Wer braucht diese Verbindung? weiter lesen