Positive Erfahrungsberichte

|

Erfahrungen Die Eltern begrüßen die Kernzeitbetreuung. Probleme gäbe es nicht. Annette Schlüter findet das Mittagessen für die Kinder toll. Ihre Tochter Jule sei begeistert. Sie wohnen 20 Minuten von der Schule entfernt. "Da lohnt es sich für Jule nicht, mittags zum Essen nach Hause zu kommen." Tanja Bach hat ihre Tochter Aaliyh und ihren Sohn Maximilian in der Kernzeitbetreuung. Sie wohnt in Bühlerzell-Heilberg. Die Busverbindungen seien ungünstig, sagt sie. Beide Kinder fühlen sich in der Kernzeitbetreuung wohl. Aaliyah bastele gern und ihr Sohn sei vom Tischkicker begeistert. Um 13 Uhr fahren sie mit dem Bus nach Hause. Die Mutter legt Wert darauf, dass beim Mittagessen alle am Tisch sitzen. "Das Kernzeitangebot ist flexibel, die Kinder sind gut aufgehoben."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wind löst Sonne ab

Die Haller Aktiengesellschaft für regenerative Energiegewinnung fährt 2016 einen Gewinn in Höhe von 1,4 Millionen Euro ein. Die Dividende wird von 10 auf 10,25 Euro erhöht. weiter lesen