Polizeibericht vom 11. Oktober 2014

|

Fahrer schwer verletzt

Ilshofen - Schwere Verletzungen hat sich ein 24-jähriger Autofahrer am Donnerstag gegen 21 Uhr zugezogen. Auf der Landesstraße 1040 war er mit seinem Fahrzeug nach links von der Straße abgekommen und eine Böschung hochgefahren. Hier prallte das Auto gegen einen Baum, drehte sich um 180 Grad und kam dann entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der junge Mann Alkohol getrunken hatte. Außerdem ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der 24-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Betrunken hinterm Steuer

Braunsbach - Einen betrunkenen Lastwagenfahrer hat die Polizei am Donnerstagabend aus dem Verkehr gezogen. Alarmiert wurde die Polizei gegen 22.30 Uhr wegen eines kleinen Unfalls auf dem Parkplatz Kochertalbrücke. Dort fuhr ein Sattelzug beim Ausfahren aus der Parkbucht auf einen anderen Sattelzug auf, wobei ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro entstand. Als die Polizei eintraf, behauptete der 54-jährige Fahrer des aufgefahrenen Sattelzugs, von einem weiteren Lastwagen von hinten auf das erste Fahrzeug geschoben worden zu sein. Die Polizei führte einen Alkoholtest durch. Dieser erbrachte einen Wert von rund 2,4 Promille. Dem 54-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein des Lastwagenfahrers wurde von der Polizei einbehalten.

Unfall mit Krankenwagen

Wolpertshausen - Ein Krankenwagen ist am Donnerstag auf der Landesstraße 2218 gegen eine Leitplanke geprallt. Der 19-jährige Fahrer war mit dem Transporter von Wolpertshausen in Richtung Cröffelbach unterwegs, als er gegen 12.35 Uhr, vermutlich wegen einer kurzen Unachtsamkeit, zu weit nach rechts fuhr. Ein Patient befand sich zu dem Zeitpunkt nicht im Krankenwagen. Der Schaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt.

Reh bei Unfall getötet

Unterspeltach - Auf der Kreisstraße zwischen Unterspeltach und der Landesstraße 1066 ist es am Freitag zu einem Wildunfall gekommen. Der 30-jähriger Fahrer eines Mazda prallte gegen 6.10 Uhr mit einem Reh zusammen. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet, am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Fachkräfte aufs Land holen

Das neu gegründete Städtebündnis „Hohenlohe Plus“ will sich gemeinsam für eine Stärkung der Wirtschaftsregion einsetzen. weiter lesen