POLIZEI vom 3. Januar

|

An Ampel aufgefahren

Crailsheim - An einer Ampel in der Goethestraße ist es am Montag um 19.15 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen. Nachdem die Ampel auf Grün umgeschaltet hatte, fuhren zwei Autofahrerinnen langsam an. Aus Unachtsamkeit krachte die hintere VW-Lenkerin auf ihre vorausfahrende Markenkollegin. Nach dem Aufprall wollte die vordere Autofahrerin anhalten und bei ihrem Automatikfahrzeug die Parkstellung einlegen. Aus Unachtsamkeit schaltete sie die "R-Stufe" ein und stieß gegen das hinter ihr stehende Auto. Es entstand ein Gesamtschaden von 1400 Euro.

Teure Unachtsamkeit

Kirchberg - Auf einem Rasthof Im Seefeld ist am Dienstag um 14.30 Uhr der Lenker eines Dacia aus Unachtsamkeit gegen einen hinter ihm stehenden VW gefahren. Schaden: 2200 Euro.

Autofahrer zeigt Reue

Wolpertshausen - Ein reumütiger Autofahrer hat sich bei der Polizei in Schwäbisch Hall gestellt, nachdem er nach einem Unfall zuerst das Weite gesucht hatte. Mit nicht angepasster Geschwindigkeit war der VW-Fahrer am Dienstag um 3 Uhr auf der Landesstraße von Schwäbisch Hall in Richtung Cröffelbach, auf Höhe der Abzweigung nach Geislingen, nach rechts von der Fahrbahn abgeraten, hatte drei Leitpfähle überfahren und zwei Verkehrszeichen beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, war der Verursacher geflüchtet. Er meldete sich am Dienstagmittag bei der Haller Polizei. Der Unfallschaden beläuft sich auf 12 500 Euro.

Unfall unter Alkohol

Braunsbach - Unter Alkoholeinwirkung hat am Dienstagmorgen die Lenkerin eines VW einen Schaden von 1500 Euro verursacht. Sie kam gegen 6.40 Uhr zwischen Schwäbisch Hall und Cröffelbach nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Kurventafeln. Anschließend ließ sie ihr total beschädigtes Auto bergabwärts rollen und stellte es auf einem Parkplatz ab. Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien. Die Frau wurde leicht verletzt. Sie musste sich einer Blutprobe unterziehen und den Führerschein abgeben.

Reh rennt in Audi

Öhringen - Mit einem Reh ist am Dienstag gegen 6.35 Uhr auf der A 6 der Lenker eines Audi zusammengeprallt. Das Tier hatte von links kommend die Fahrbahn gequert. Am Auto entstand ein Schaden von 4000 Euro. Das Reh wurde getötet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen