Polizei hatte viel zu tun in der Nacht auf 1. Mai

|

In der Nacht zum 1. Mai wurde die Polizei zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Neben diversen Maienstreichen und Ruhestörungen kam es auch zu größeren Auseinandersetzungen. In Lenkerstetten wollte eine Gruppe Heranwachsender den Maibaum umsägen. Sie wurden von einem Mann entdeckt und versuchten, mit einem Auto wegzufahren. Hierbei sprang der Mann zunächst auf die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte eine Frau ihr Auto auf die linke Fahrbahnseite. Dort sprang der Mann auf die Frontscheibe des Autos; hierbei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

In Rot am See kam es bei einem Fest zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. In deren Verlauf stürzte ein Mann zu Boden und blieb kurzzeitig bewusstlos am Boden liegen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. In Markertshofen wurde der Maibaum umgesägt. Bisher unbekannte Täter öffneten in der Nacht von Sonntag auf Montag in Gerabronn gewaltsam ein zugeschweißtes Rohr für den Maibaum. Anschließend füllten sie es mit Beton und Holz.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine schleichende Entwertung

Um Fleisch zu Sonderpreisen wird heftig diskutiert. Eine Ausstellung in Bad Mergentheim zeigt, wie kreativ unsere Vorfahren Fleisch auf ihren Speisezettel brachten. weiter lesen