Pflegestützpunkt informiert über neue Leistungen

Der Sozialverband VdK und der Landesseniorenrat weisen in einer gemeinsamen Mitteilung auf verbesserte finanzielle Leistungen in der Pflegeversicherung hin. Infos gibt es im Pflegestützpunkt im Landratsamt.

|

"Betroffene und Pflegende sollten sich genau informieren. Dieser Rat kann bares Geld wert sein", heißt es in der Mitteilung. Ab 1. Januar gebe es in der Pflegeversicherung teilweise bessere finanzielle Leistungen. Nicht alle neuen Leistungen würden "von Amts wegen" gezahlt. Dies gelte im Besonderen für die verbesserten Leistungen für Demenzkranke. Es empfehle sich auf jeden Fall, einen Antrag zu stellen, so der Landesseniorenrat und der Sozialverband VdK. So gebe es beim Pflegegeld und bei den Sachleistungen auch in der Pflegestufe 0 Geld. Bei Stufe I und II erhöhten sich die Leistungen ebenfalls.

Bislang seien die Pflegesachleistungen auf die Grundpflege wie Waschen und Anziehen sowie auf die hauswirtschaftliche Versorgung beschränkt. Ab diesem Jahr würden auch häusliche Betreuungsleistungen wie Hilfen bei Arztbesuchen und Einkäufen sowie Begleitung beim Spazierengehen oder das Vorlesen darunter fallen.

In der ambulanten Pflege bestehe ein Wahlrecht für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Anstelle der bisherigen standardisierten Komplexleistungen können mit dem ambulanten Pflegedienst nach individuellem Bedarf Pflegesachleistungen und ein Zeitkontingent vereinbart werden, in dem diese Leistungen erbracht werden sollen.

"Auch für pflegende Angehörige gibt es Entlastung, wie Verbesserungen im Rentenrecht", so die Organisationen. Ihr Tipp: Kundig machen, nachfragen, beantragen. Zuständig ist die jeweilige gesetzliche Krankenversicherung, die zugleich Pflegekasse ist. Dort bestehe die Verpflichtung, ebenso wie in den kommunalen Pflegestützpunkten, Fragen zu beantworten, zu informieren und gegebenenfalls auch beim Antrag behilflich zu sein.

Info Beim Pflegestützpunkt im Haller Landratsamt gibt Dorothee Schumm Auskunft. Sie ist unter Telefon (0791) 7557888 zu erreichen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen