Peter Gansky will für die ÖDP in den Bundestag

|
Peter Gansky, ÖDP-Kreisrat und Bundestagskandidat.

Die ÖDP in den Kreisen Hall und Hohenlohe hat ihren Kandidaten für die Bundestagswahl nominiert: Peter Gansky (51), Pfarrer der Evangelischen Christusgemeinde Crailsheim, soll in den Wahlkampf ziehen. Gansky will neben der Energiepolitik die Familienpolitik in den Mittelpunkt seines Wahlkampfes stellen, schreibt die ÖDP.

Für den Kandidaten läuft derzeit einiges schief im Blick auf die Bedeutung der Familienarbeit und die familiäre Kindererziehung. Früher sei eine Rabenmutter gewesen, wer seine Kinder zu früh in fremde Hände gab. Heute sei eine Rabenmutter oder ein Rabenvater, wer seine Kinder nicht möglichst früh in eine Kindertageseinrichtung gebe und arbeite. Kinderpsychologen warnten jedoch vor den Folgen einer fehlenden festen Bezugsperson für die Kinder, zumindest in den ersten drei Lebensjahren. Das Wohl der Kinder werde den Erfordernissen des Arbeitsmarktes geopfert, kritisiert Gansky.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen