Parlamentarier werben eindringlich für Europa Schüler diskutieren in Ilshofen mit Annette Sawade (SPD) und Harald Ebner (Grüne)

Um EU-Fragen drehte sich ein Besuch der Bundestagsabgeordneten Annette Sawade (SPD) und Harald Ebner (Grüne) in der Hermann-Merz-Schule.

|

Mit Harald Ebner und Annette Sawade konnten sich die Neunt- und Zehntklässler der Realschule in Ilshofen gleich mit zwei Abgeordneten aus unterschiedlichen Parteien beim Europa-Schulaktionstag auseinandersetzen.

"Warum schmeißen wir die Griechen nicht aus der EU?" - das war eine der ersten Fragen, mit denen Ebner konfrontiert wurde. Er verdeutlichte, welche wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen ein solches Vorgehen haben würde.

Er hob dabei insbesondere auf die Bedeutung von Wachstum auch in den Krisenstaaten ab und machte den Schülern klar, dass es auch uns nur gut gehen kann, wenn es genügend Käufer für unsere Produkte gibt.

Auch Annette Sawade warb eindringlich für den europäischen Gedanken. "Ein Zurück zu den alten Nationalstaaten mit ihren eigenen Währungen kann es nicht geben. Es würde uns nicht nur wirtschaftlich schaden. Wenn einzelne Staaten ausgegrenzt werden, steigt dort die Gefahr, dass radikale und nationalistische Gruppierungen an Einfluss gewinnen". Ein Schüler meinte am Ende der Gesprächsrunde : "Es ist alles nicht ganz so einfach, wie es oft dargestellt wird."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Situation an Bushaltestelle Westgartshausen „unbefriedigend“

An der Bushaltestelle Westgartshausen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. weiter lesen