Open Doors berichtet über verfolgte Christen

Weltweit werden etwa 100 Millionen Christen wegen ihres Glaubens verfolgt. Bei zwei Veranstaltungen informiert Open Doors in Vellberg darüber.

|

Open Doors unterstützt seit 1955 verfolgte Christen. Ein Vertreter des Hilfswerks ist am Sonntag, 16. Februar, zu Gast in Vellberg-Großaltdorf. Beim Gottesdienst (Beginn 9.30 Uhr in der Bartholomäuskirche) wird in der Predigt auf die Situation der Christen in Syrien eingegangen.

Auslöser für den Bürgerkrieg in Syrien war ein friedlicher Protest im Zuge des Arabischen Frühlings Anfang 2011. Dieser ist mittlerweile zum bewaffneten Konflikt eskaliert. In Syrien sind nach Schätzungen von Open Doors derzeit 150000 Christen auf der Flucht. Das Hilfswerk unterstützt die Flüchtlinge mit Unterkünften, Lebensmitteln, Medikamenten.

Am Sonntagnachmittag steht die Situation der Christen in Nordkorea im Mittelpunkt. Ab 14.30 Uhr gibt es einen Vortrag im Gemeindehaus. "Sie werden meine Zeugen sein" lautet der Titel des Vortrags.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ministerin: „Der europäische Gedanke wird hier besonders gelebt “

Die baden-württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann diskutiert am Crailsheimer Lise-Meitner-Gymnasium mit Schüler über Europa. weiter lesen