Oldtimer-Winterrallye: Historic bittet zum "Oldathlon"

Den Durchstart ins noch frische Oldtimer-Jahr 2014 zelebrieren die Veranstalter der Langenburg Historic am Wochenende mit ihrer vierten Winterrallye. Aufgeboten sind Fahrzeuge der Jahrgänge 1959 bis 1989.

|

Kein Jahr ohne etwas Neues! Schlug in den Jahren zuvor das automobile (Winter-)Herz stets am Langenburger Schloss, so sind diesmal Start und Ziel (sowie Meldestelle) am neuen Mawell-Resort.

Dennoch: Das Schloss bleibt natürlich eingebunden ins Programm. Hier gibt es am Freitagabend das "Hohenloher Buffet" für die Teilnehmer des Auftaktwettbewerbs. Hier läuft auch der "Oldathlon", ebenfalls eine (spaßige) Neuerung der Organisatoren um die Historic-Veranstalter Heiner Großeibl und Klaus Groninger. Wie beim winterlichen (Ski-)Biathlon gesellen sich zu den vier Wertungsläufen am Freitag zwei "Sonderprüfungen" am Büchsenwurfstand. Einmal für den Fahrer, das zweite Mal ist der Beifahrer gefordert. Die "Schießanlage" findet sich direkt auf dem Parkplatz am Deutschen Automuseum neben dem Schloss.

Obwohl auch heuer zur Winterrallye einige unentwegt Unerschrockene wieder im offenem Oldtimer anreisen dürften, warten sie wie auch die Veranstalter eigentlich auf Schnee - damit die Rallye ihren Namen auch verdient. Immerhin, so verkündet die Ausschreibung, habe es ja schon bei der ersten "Historic" vor 13 Jahren geschneit, und das Mitte April. Also: Noch ist bekanntlich nicht aller Tage Abend. . .

Am zweiten Winterrallye-Tag, am Samstag, bietet das Programm den Teilnehmern eine rund 160 Kilometer lange Tour quer durch Hohenlohe. Der genaue Streckenverlauf wird erst am Starttag bekanntgegeben, verrät Sinah Großeibl vom Meldebüro. "Es gibt nämlich zu viele Übereifrige, die den Verlauf vorher abfahren." Das wäre unfair gegenüber den Streckenunkundigen, argumentiert sie. Nur so viel: Schwäbisch Hall mit seinem Kocherquartier ist zur Mittagspause ein Hauptetappenziel.

Dort am ZOB-Salinenparkplatz sind am Samstag von 12 bis 14.30 Uhr alle 55 Fahrzeuge in Ruhe zu bewundern - wie übrigens in Langenburg vor dem Start und nach dem Ziel am Mawell-Hotel. Dort sind auch technische Fahrzeugabnahme und Fahrerbesprechung anberaumt. Preise gibt es für die jeweils ersten Fünf der drei Jahrgangsklassen. Der Gesamtsieger erhält den Wanderpokal der Stadt Langenburg.

Neben früher im Rallyesport gern eingesetzten Oldtimern (siehe Extra-Artikel) sind zahlreiche Edelmarken und Typen früherer Tage angemeldet - unter anderem Alfa, Porsche, BMW, Daimler, Triumph und NSU.
 



Die Langenburg Historic Winterrallye beginnt nach Anreise und Fahrzeugabnahme am Freitag um 17.31 Uhr mit dem Oldathlon ab Mawell-Resort. Am Samstag, 1. Februar, startet dort das erste Fahrzeug um 9.31 Uhr zur Rallye. Gegen 12 Uhr ist Pause in Hall an der VR-Bank.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo