Odelo: Hunderte Arbeitsplätze auf der Kippe

In Oberrot stehen beim Automobil-Zulieferer Odelo und der Klenk Holz AG Hunderte Arbeitsplätze auf der Kippe. Die IG Metall will kämpfen.

|
Vivien wünscht sich, dass ihr Papa seinen Job bei Odelo behält. Foto: Lindau

Zwei Jahre nach der Übernahme der Ersatzteil-Produktion von Schefenacker will die türkische Bayraktarlar-Gruppe das Odelo-Werk in Oberrot schließen. Damit verliert das Rottal im Bereich der Automobil-Zulieferindustrie 130 Arbeitsplätze. Die IG Metall befürchtet, dass der Stellenabbau auch schon bald die Holzbranche erwischen könnte. Gewerkschaftssekretär Rüdiger Bresien skizzierte gestern bei einer Kundgebung für die Klenk Holz AG ein düsteres Bild. Im Fall einer Übernahme durch einen Investor  (wir berichteten)  werde das Prozedere gewiss nicht ohne massive Stellenstreichungen ablaufen.

Bresien befürchtet den Verlust von mindestens 200 Arbeitsplätzen und forderte die Gewerkschaftsmitglieder zur Geschlossenheit auf. Ein Positivbeispiel sei das Maßnahmenpaket bei Mahle-Ventiltrieb in Gaildorf nach der Schließung der dortigen Gießerei gewesen. Für Odelo fordern die Metaller Perspektiven, einen freiwilligen Sozialplan und eine Transfergesellschaft.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stimpfach bekommt neuen Spielplatz

Für jede Altersgruppe gibt es Attraktionen. Die Mehrkosten sollen durch Eigenleistung und Spendengelder finanziert werden. weiter lesen