Neuer Kleinschlepper für Winterdienst

|

Bürgermeister Jürgen Silberzahn gab im Rat bekannt, dass im Rahmen einer Eilentscheidung ein Kleinschlepper der Marke Kubota BX2350 zum Einsatz im Winterdienst zum Preis von 19099,50 Euro beschafft wurde. Dies wurde im Ausschuss bereits diskutiert. Es handelt sich hierbei um einen Schmalspurschlepper mit einer maximalen Geschwindigkeit von 17 Stundenkilometern. Der Salzstreuer wird vom alten Kleinschlepper übernommen.

Aus der Mitte des Gemeinderates wurde vorgeschlagen, auch noch einen Besen für den Kleinschlepper zu beschaffen. Dies soll aus Sicht der Verwaltung vorerst noch zurückgestellt werden. Erst müsse sich der Kleinschlepper bewähren. Der Auftrag wurde an den wirtschaftlichsten Bieter, die Firma Waltz Baumaschinen, zum Angebotspreis von 19099,50 Euro vergeben. Der Eilentscheidung wurde zugestimmt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schwäbisch Hall: Kahlschlag in Spielhallen-Branche

Der gesetzlich eingeführte Mindestabstand von 500 Metern für Spielcasinos hat auch Folgen in Hall. weiter lesen