Neuer Hochbehälter für Eichenau

12000 Personen versorgt der Zweckverband Schmerachgruppe mit Trinkwasser. Zu ihr gehören die Gemeinden Ilshofen, Vellberg und Kirchberg.

|

Dem Zweckverband Wasserversorgung Schmerachgruppe gehören die Gemeinden Ilshofen, Vellberg und Kirchberg an. Im Jahr 2013 haben die beteiligten Gemeinden für rund 12000 Einwohner 600000 Kubikmeter Wasser bezogen. Verbandsvorsitzender ist Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler.

In der jüngsten Verbandsversammlung hat der Zweckverband die Jahresbilanz 2013 einstimmig festgestellt. Dies teilt die Gemeinde Ilshofen federführend mit. Das vergangene Jahr wurde mit einem Gesamtvolumen von 676150 Euro abgeschlossen. Davon entfielen 636564 Euro auf den Erfolgsplan und 39586 auf den Vermögensplan. Damit blieb die Rechnung unter dem Planansatz. Er sah 932300 Euro vor.

Der Wirtschaftsplan für 2014 umfasst 1,289 Millionen Euro, wovon auf den Erfolgsplan 704000 Euro und auf den Vermögensplan 585000 Euro entfallen. Im Vermögensplan sind insbesondere Ausgaben für die Sanierung des Hochbehälters Schlegelsberg bei Vellberg sowie für den Neubau eines Hochbehälters für den Teilort Eichenau der Stadt Kirchberg vorgesehen. Die Finanzierung erfolgt insbesondere über eine Landesbeihilfe für den Neubau des Hochbehälters sowie eine Kreditaufnahme von 155500 Euro. Für die Sanierung des Behälters wurden zwei Firmen beauftragt. Bei der Bauwerksinstandsetzung hat die Firma Fuchs aus Bühlertann zum Preis von 84725 Euro den Zuschlag erhalten. Die Arbeiten am Metallbau und die hydraulische Ausrüstung gingen an die Firma Hüftle aus Neuenstein zum Preis von 53064.

Dem Neubau eines Hochbehälters in Eichenau hat die Verbandsversammlung zugestimmt. Die voraussichtlichen Kosten betragen 379000 Euro. Jedoch soll dieses Jahr nur gebaut werden, wenn die beantragte Förderung des Landes bewilligt wird.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen