Neue Technologie für Haller Vermessungsamt

|

Auf das Vermessungsamt im Landratsamt Schwäbisch Hall kommt eine umfangreiche Neuerung zu. Das Liegenschaftskataster wird auf eine neue Technologie umgestellt. In Alkis werden die Daten aus dem Automatisierten Liegenschaftsbuch (ALB) und der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) zusammengeführt.

"Künftig werden Geobasisdaten den Bürgerinnen und Bürgern, der Wirtschaft und der Verwaltung in einem modernen System zur Verfügung stehen", ist Landrat Gerhard Bauer überzeugt. Amtliche Geobasisdaten seien eine zuverlässige Planungsgrundlage und für die Eigentumssicherung unverzichtbar.

Im Zeitraum von Mitte März bis Mitte April wird das Vermessungsamt zusammen mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung im Liegenschaftskataster zirka 230000 Flurstücke und 140000 Gebäude auf Alkis umstellen. Das Landratsamt macht darauf aufmerksam, dass in der Umstellungsphase zwar noch Auszüge aus dem Liegenschaftskataster erstellt werden können, Fortführungen aber nicht möglich sind.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen