Neue Spitze im Förderverein 2100 Besucher in der Hammerschmiede

Eine positive Bilanz seiner Arbeit hat der Förderverein Hammerschmiede Gröningen bei seiner Mitgliederversammlung gezogen. Ernst Dollinger hat den Vorsitz an Friedrich Albrecht übergeben.

|
Der scheidende Vorsitzende des Fördervereins Ernst Dollinger (Mitte) mit seinem Nachfolger Friedrich Albrecht (rechts) und Bürgermeister Kurt Wackler. Privatfoto

Mit einem positiven Bericht über das Geschehen in der Hammerschmiede Gröningen verabschiedete sich Ernst Dollinger als Vorsitzender des Fördervereins Hammerschmiede Gröningen. Er ging insbesondere auf die zahlreichen Aktionstage, den Kindermuseumstag, das Hammerschmiedefest sowie das Nachtschmieden ein. Besonders hob er das im letzten Jahr begangene 30-jährige Bestehen des Museums hervor, bei dem Bürgermeister Kurt Wackler im Beisein von Landrat Gerhard Bauer und dem Mitbegründer des Museumsbetriebs, dem früheren Ersten Landesbeamten Albert Rotmund, die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer besonders auszeichnen konnte.

Ein Wermutstropfen des vergangenen Jahres war, dass die Besucherzahl im eigentlichen Museumsbetrieb auf 2100 Gäste zurückging. Der Rückgang um 15 Prozent war der oft wechselhaften Witterung an den Aktionstagen geschuldet. Trotz des teils schlechten Wetters herrschte stets gute Stimmung im Gronachtal, so der scheidende Vorsitzende.

Der Förderverein zählt derzeit 129 Einzel- beziehungsweise Familienmitgliedschaften, des Weiteren sind sechs Vereine und vier Firmen Mitglied bei dem 2004 gegründeten Förderverein.

Bei den zum vierten Mal anstehenden Vorstandswahlen gab es Veränderungen. Unter Hinweis auf seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und das fortgeschrittene Alter gab Ernst Dollinger die Verantwortung des Fördervereins in jüngere Hände. Als neuer Vorsitzender wurde Friedrich Albrecht (bisheriger Schriftführer) einstimmig gewählt. Der stellvertretende Vorsitzende Bürgermeister Kurt Wackler, Kassier Erich Burkard und die Beisitzer Ruth Meider, Katrin Langohr und Wolfgang Baumann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neue Schriftführerin ist Petra Sieland.

Bürgermeister Kurt Wackler dankte dem scheidenden Vorsitzenden im Namen des Fördervereins Hammerschmiede, der Gemeinde und der Ortschaft für sein langjähriges Engagement und sein Eintreten für die Interessen der Hammerschmiede im Sinne der Ortschaft Gröningen. Dollinger habe sich stets gekümmert, viel organisiert oder auch selbst mit angepackt, wann immer dies der Veranstaltung- beziehungsweise Museumsbetrieb erforderte.

Info Die Saison an der Hammerschmiede startet am 7. April.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen