Nebliger Tag trübt den Start ins Wanderjahr

|

Zum ehemaligen Charlottenschlössle in Heuberg führte die erste Wanderung der Mainhardter Montagswanderer am vergangenen Montag. Die Gruppe gehört der Mainhardter Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins an. Wie Wanderführerin Sieglinde Merkle berichtet, sei der Start ins neue Wanderjahr nicht von schönem Wetter begleitet worden: "Leider war es sehr neblig und diesig, so dass wir keine Sicht ins Hohenloher Land hatten." Pfedelbach hätten die Wanderer kaum erkennen können, Öhringen sei sogar überhaupt nicht zu sehen gewesen. Wandern in der Gruppe mache mehr Spaß, habe ihr ein Ehepaar berichtet, das noch nicht lange mitwandert, sagt Merkle. Gefallen finde zudem das Erkunden der Heimat, angeregte Unterhaltungen und das Einkehren zum Schluss.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Immer mehr Pendler im Landkreis

Rund 16.600 Männer und Frauen müssen auf dem Weg zur Arbeit über die Kreisgrenze fahren. weiter lesen