Nachruf: Heinz Borchers im Alter von 85 Jahren gestorben

Einer der herausragendsten Kommunalpolitiker, die es im Landkreis Schwäbisch Hall gegeben hat, ist tot. Heinz Borchers ist am vergangenen Montag im Alter von 85 Jahren in Kirchberg gestorben. Wenn er sprach, hörten alle zu. Mit Bildergalerie.

|
17 Jahre lang war Heinz Borchers Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag.  Foto: 

Heinz Borchers war ein Mann, der nicht nur wegen seiner imposanten Erscheinung die Aufmerksamkeit auf sich zog. Was der Sozialdemokrat sagte, war rhetorisch geschliffen, analytisch scharf und von starker Überzeugungskraft. Nicht immer hat er seine Fähigkeiten als Redner zum Vergnügen seiner Debattengegner eingesetzt. Wo es nötig war, konnte er seinen Argumenten auch polemischen Nachdruck verleihen.

Heinz Borchers ist - außer an Altersschwäche - an den Folgen der Parkinson-Krankheit gestorben, an der er seit einigen Jahren litt. Er starb im Fürst-Ludwig-Haus, dem Pflegeheim im Langen Bau des Kirchberger Schlosses. An diesem Ort hat sich damit ein Kreis geschlossen, denn als 13-jähriger Schüler war der Sohn eines Bergbauingenieurs 1943 nach Kirchberg gekommen, ins Internat der Schlossschule, die damals noch im Schloss untergebracht war.

Die Schloss-Schule wurde für den in Essen geborenen Borchers zum Lebenswerk. Hier war er nach Abitur und Studium als Lehrer für Sport, Geschichte und Erdkunde, als Internats- und Gesamtleiter tätig. 1952 hatte er Ursula Pfündel geheiratet, eine Tochter der Schulleiterin Amalie Pfündel. Borchers bewies in der Schule nicht nur pädagogische Fähigkeiten, sondern auch wirtschaftlichen Sachverstand. Er betrieb die mehrfache Erweiterung der Schloss-Schule, öffnete sie für Mädchen und machte sie zu einem stabilen Unternehmen. Bis 1992, als er in den Ruhestand trat, stand Borchers unangefochten an der Spitze der Schloss-Schule.

1966 wurde Borchers in den Gemeinderat gewählt, 1979 folgte seine Wahl in den Kreistag. Die SPD-Kreistagsfraktion machte den Neuling umgehend zu ihrem Vorsitzenden. In dem noch jungen Landkreis Schwäbisch Hall arbeitete Borchers von Anfang an darauf hin, die Altkreise Crailsheim und Hall zusammenzuführen, und in diese Richtung wirkte er auch als Vorsitzender des neuen SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall.

Heinz Borchers war ein Mann des Ausgleichs, aber auch ein Mann mit Prinzipien. Wenn er eine Entscheidung für richtig und notwendig hielt, setzte er sich für ihre Durchsetzung ein ohne Rücksicht darauf, ob vermeintliche Interessen der einen oder der anderen Landkreishälfte stärker berührt waren. Aus dieser Haltung heraus hat er mit seiner Fraktion zum Beispiel der von Landrat Dr. Roland Biser vorgeschlagenen Schließung des Kreiskrankenhauses in seiner Nachbarstadt Gerabronn zugestimmt, was ihm dort heftige Kritik eingebracht hat. Für diese Kritik hatte Borchers Verständnis, aber trotzdem stand er zu seinem Entschluss.

Enttäuschungen blieben Borchers nicht erspart, so 1992, als er sich in Kirchberg vergeblich als Bürgermeister bewarb. Dies war jedoch keine Enttäuschung, an der er zerbrochen wäre. Dagegen litt er sehr am Tod seiner Frau Ursel, die 1996 starb. Im selben Jahr schied Borchers nach 30 Jahren aus dem Gemeinderat und nach 17 Jahren aus dem Kreistag aus.

Borchers war auch außerhalb der Kommunalpolitik vielfältig ehrenamtlich engagiert - unter anderem im Kirchberger Altenclub, als Vorsitzender der TSG Kirchberg und des Kreisverbands der Arbeiterwohlfahrt. Seine Verdienste wurden 1986 mit dem Bundesverdienstkreuz, 1996 mit der goldenen Landkreismedaille gewürdigt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorbericht: Crailsheim Merlins in Hanau

Die Merlins wollen ihre Siegesserie in Hanau fortsetzen. weiter lesen