Muswiese: Die Zahlen zum Vergnügen

Es braucht nicht immer viele Worte, um das vergnügliche Treiben auf der Muswiese noch einmal Revue passieren zu lassen. Es geht auch so: 2013, 210, 170, 260, 81, 46, 34, 25, 14, 6, 2, 4, 3, 0, 2. Alles klar? Dann können Sie sich auf die Schulter klopfen und weiterscrollen. Für alle anderen sei das Zahlenwerk doch noch mit ein paar Erklärungen garniert.

|
So nass wie 2013 war es auf der Muswiese selten. Wie reagierten die Hohenloher? Sie tatens dem Regen gleich - und strömten. Foto: Sebastian Unbehauen

Die Muswiese 2013 war so nass, dass Bürgermeister Siegfried Gröner bei seinem Rückblick im Gemeinderat zu dem Schluss kam: "Das hatten wir in der Art noch gar nicht." Also haben die Mitarbeiter des Bauhofs ganze 210 Kubikmeter Holzhackschnitzel und 170 Tonnen Schotter ausgebracht, damit das Festgelände überhaupt einigermaßen erreichbar war.

34 Metzger tanzen ums Feuer

Der Festlust freilich tat das alles keinen Abbruch. Am Muswiesen-Lauf durch matschiges Gelände beispielsweise nahmen trotzdem 260 Sportler teil, am Sonntag ließen so viele Kinder Luftballons starten, dass ganze 81 Karten zurückkamen, bei der Jungviehprämierung am kuhbatzenträchtigen Dienstag wurden 46 Tiere aufgetrieben und am Mittwoch tanzten 34 "Metzger"-Paare ums Feuer.

In Sachen Verkehr herrschte derweil Chaos, weil Parkplätze knapp waren. 25 Falschparker gabs, 14 Autos wurden abgeschleppt. Sollte das Wetter wieder verrückt spielen, könnte es künftig am Samstag und Sonntag Shuttle-Busse zwischen Rot am See und Musdorf geben.

Mercedes-Stern von Polizeiauto geklaut

Dann geht es vielleicht auf den Straßen ähnlich friedlich zu wie auf dem Fest selbst. Sechs Körperverletzungen notierten die Ordnungshüter, dazu zwei Beleidigungen (von Polizisten), vier Diebstähle (darunter der Mercedes-Stern eines Polizeiwagens) und drei kurzzeitig verlorene Kinder. Alles in allem also: null Problem.

Bei so viel wetterunabhängiger Liebe zum Fest wundert es nicht, dass die Muswiese bei einer SWR-Umfrage auf dem zweiten Platz landete. Gefragt wurde nach den schönsten Festen und Bräuchen im Land.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen