Musikverein im Jubiläumsjahr

Große Ereignisse stehen dem Musikverein Oberrot ins Haus. Er feiert heuer sein fünfzigjähriges Bestehen. Mit der Planung wurde bereits begonnen.

|
Geehrte Mitglieder des Musikvereins Oberrot.  Foto: 

Der erste Vorsitzende Fritz-Peter Heilmann konnte im Saal des Gasthauses "Krone" in Fichtenberg zahlreiche Mitglieder und Gäste willkommen heißen. Besonders begrüßte er den Ehrenvorsitzenden Norbert Kirchner, die Ehrenmitglieder Erwin Bühler, Dieter Hübner und Bernd Schick sowie als Vertreter des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg den Kreisdirigenten Uwe Traub und das Gemeindeoberhaupt von Oberrot, Bürgermeister Daniel Bullinger.

Im abgelaufenen Vereinsjahr, berichtete Heilmann, habe es allerhand zu organisieren und durchzuführen gegeben. Erfreulicherweise seien trotz der Fülle der Aufgaben alle Veranstaltungen gut bewältigt worden: Das vorösterliche Konzert sei wieder gut besucht gewesen und auch das zweitägige Frühlingsfest mit Gottesdienst am Sonntag sei gelungen. Die Kirbe-Veranstaltung im Herbst fand regen Zulauf - im Lauf des Tages musste die Küche "ausverkauft" melden. Das im zweijährigen Rhythmus stattfindende Kirchenkonzert gemeinsam mit dem Männergesangverein Oberrot und den "Red Valleys" war wieder ein musikalischer Höhepunkt.

Der Oberroter Musikverein feiert 2016 sein 50-jähriges Jubiläum. Im Mittelpunkt steht ein Festakt mit anderen Jubilaren in der Gemeinde Oberrot, der am 9. April in der Eugen-und-Herrmann-Klenk-Sporthalle in Oberrot stattfinden wird. Außerdem wird der Musikverein in den Teilorten Hohenhardtsweiler, Obermühle und Wolfenbrück Platzkonzerte veranstalten - nach ersten Gesprächen mit den jeweiligen Ortsgruppen haben die Planungen bereits begonnen.

Kassier Markus Brehm äußerte sich zufrieden: Dank einer Vielzahl an Spenden habe man eine ganze Reihe von Instrumenten für den Jugendbereich erwerben können, berichtete Brehm. Durch das hohe Spendenaufkommen habe sich das Vereinsguthaben insgesamt erhöht.

Im Frühjahr des vergangenen Jahres wurde von Tanja Wiesinger wieder eine Jugendkapelle ins Leben gerufen, berichtete Jugendleiterin Brigitte Birli. Die Jungmusiker treffen sich regelmäßig dienstags, um gemeinsam Musik zu machen, und konnten auch schon bei verschiedenen Terminen ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Nicht selten fänden sich drei Generationen zusammen, um gemeinsam Musik zu machen, stellte der Vorsitzende Heilmann fest.

Auch im Projekt "Bläserklasse", das zusammen mit der Grund- und Werkrealschule Oberrot, der Musikschule Schwäbischer Wald-Limpurger Land und dem Musikverein Hausen/Rot betrieben wird, war der Musikverein wieder sehr aktiv. Hier standen Auftritte, Info-Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten mit den Jungen und Mädchen auf dem Programm. Auch im vergangenen Jahr sei diese Kooperation zwar nicht immer einfach, aber letztendlich doch wieder fruchtbar gewesen, erfuhren die Mitglieder,

Vereinschronist Wolfgang Klenk ließ die Ereignisse des vergangenen Berichtsjahres noch einmal auf humorvolle Art anklingen und ging dabei auf die Hauptveranstaltungen und auch vermehrt auf außermusikalische Aktivitäten wie die Radtour mit Zeltlager oder die vielfältigen Aktivitäten der Vereinsjugend ein.

Bürgermeister Daniel Bullinger nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor und dankte für die gute Zusammenarbeit in der Jugendarbeit. Fürs Jubiläumsjahr wünschte Bullinger "Glück auf".

Personelles

Ehrungen Im Verlauf der Mitgliederversammlung des Musikvereins Oberrot gab es einige teils hochkarätige Ehrungen. Die Ehrungen von Seiten des Blasmusikverbands Baden-Württemberg (BVBW) nahm Kreisverbands-Dirigent Uwe Traub vor.

Fördernde Mitglieder: Die Vereinsehrennadel in Bronze für zehnjährige Mitgliedschaft erhalten Klaus Altvater und Jürgen Herrmann. Die Vereinsehrennadel in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft gab es für Helmut Balbach, Angelika Beier, Erwin Beier, Margarete Geiger, Pascal Heilmann, Gretel Reinhuber, Herbert Stallbaumer und Stefan Strecker. Die Vereinsehrennadel in Gold für 30-jährige Mitgliedschaft erhielt Friedhelm Bauer.

Aktive Mitglieder: Die Vereinsehrennadel in Bronze und die Ehrennadel in Bronze des BVBW für zehnjähriges Musizieren wurde Helen Wiesinger überreicht. Die Vereinsehrennadel in Silber und die Ehrennadel in Silber des BVBW für 20-jähriges Musizieren erhielten Andreas Brune, Evelyn Hübner und Andreas Michaels.

Gold für 40 Jahre Die Vereinsehrennadel in Gold und die Ehrennadel in Gold des BVBW durften Brigitte Birli, Wolfgang Stober und Rainer Egetemeyr (keine Vereinsehrennadel) entgegennehmen. Markus Dietrich bekam die Ehrennadel in Gold mit Diamant für 40-jähriges aktives Musizieren verliehen.

Mitgliederstruktur Der Musikverein Oberrot hat 28 aktive Mitglieder unter 18 Jahren, 47 aktive Mitglieder über 18 Jahren, 120 fördernde Mitglieder sowie sechs Ehrenmitglieder. Dies ergibt eine Gesamtzahl von 201 Mitgliedern.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen