Musikalische Talentschau

Zum ersten Mal auf der Bühne: Für viele junge Musiktalente des Musik-Studios Harald Beibl war es die Premiere, und das gleich vor richtig großem Publikum. Restlos ausverkauft war die Schrozberger Stadthalle.

|
Mit ausgezeichneten Leistungen überzeugten die Schüler des Musik-Studios Beibl bei ihrem Jahreskonzert in Schrozberg. Privatfoto

Applaus und rhythmische Unterstützung durch die Zuhörer halfen aber schnell beim Vertreiben des Lampenfiebers beim Jahreskonzert am Samstag. Mit einem tollen Programm haben die rund 120 Musikschüler ihre Zuhörer mehr als drei Stunden mit einem vielfältigen Musikangebot von Klassik bis Rock glänzend unterhalten. Sie präsentierten damit die Vielfalt des Unterrichts und die breite Palette der Instrumente, die an der Musikschule unterrichtet werden.

Um dem Publikum die Wartezeit bis zum eigentlichen Konzert zu verkürzen, spielte eine kleine Musikschulband zur Unterhaltung.

Gleich zu Beginn entzündete eine 16-köpfige Percussionsgruppe mit Kindern im Vor- und Grundschulalter ein rhythmisches Feuerwerk. Nach der Begrüßung durch Musikschulleiter Harald Beibl übergab dieser das Mikrofon Moderator Halim Amani, der sympathisch, charmant und informativ durch das kunterbunte Musikprogramm führte.

Klavier-, Querflöten- und Gesangssolisten wechselten mit kleinen und großen Geigen-, Saxofon-, Keyboard- und Gitarrengruppen. Vielseitiger kann ein Musikschulkonzert nicht sein. Auch die Jüngsten aus der musikalischen Früherziehung eroberten mit ihren Blockflöten die Bühne. Von Samba über Swing bis zum Menuett reichte die Bandbreite der jungen Flötisten. Musikschüler der Lehrkräfte Harald Beibl, Didi Kretschmann, Peter Ruppert, Andreas Berge, Andreas Brasch und Susanne Kusche zeigten, was sie gelernt haben. Einen wesentlichen Teil des Programms steuerte rhythmisch, aber auch solistisch die Gitarrenfraktion mit ihrem Lehrer Dieter "Didi" Kretschmann bei. Der neue Gitarrenlehrer Manuel Winter nutzte die Gelegenheit und stellte sich bei seinen zukünftigen Schülern musikalisch und gesanglich mit einer Eigenkomposition vor.

Durch weitere Gesangsvorträge bereicherten auch die Gesangschülerinnen Verena Zobel und Ann-Kathrin Schneider sowie Osa Andorn, Harald Beibl, Tom Krauss, Niklas Ruckert und Selina Kandert das Konzertprogramm. Immer wieder überzeugten die fortgeschrittenen Musikschüler mit anspruchsvollen Kompositionen klassischer und moderner Komponisten und bewiesen damit ihren hohen Ausbildungsstand.

Ein aufregendes, aber auch schönes Gefühl muss es für die jungen Musikschüler gewesen sein, in freundschaftlichem Miteinander zusammen mit ihren Lehrern auf der Bühne zu stehen und gemeinsam zu musizieren. Der Zuschauer hat gespürt, dass hier mit Freude und Spaß zu Werke gegangen wird.

Zum großen Finale mit dem Lied "Thank You For The Music" kamen alle Mitwirkenden noch mal auf die Bühne. Begeisterte Gesichter und kräftiger Applaus von einem rundum zufriedenen Publikum bewiesen allen Musikern und Helfern, dass sich ihre Mühen gelohnt hatten. Die Zuhörer zeigten sich sichtlich begeistert und waren von der hohen Qualität der Darbietungen beeindruckt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Blühende Erfolgskonzepte

Das Crailsheimer „Blumenstudio Kröper“ ist seit 25 Jahren am Markt aktiv. Claudia Himmer vom Fachgeschäft „Die Blume“ möchte sich in der Horaffenstadt etablieren. weiter lesen