Mittelaltermarkt auch in den nächsten Jahren

|

Der Mittelaltermarkt soll Bestandteil des Kirchberger Stadtfeiertags bleiben. Der Gemeinderat hat jetzt bei drei Enthaltungen beschlossen, den Markt zu veranstalten, solange die Finanzierung des Kulturprogramms mit Eintrittsgeldern, Spenden und Mitteln von Sponsoren möglich ist. Ein bunter Abend, wie er früher üblich war, ist dagegen auch in den nächsten Jahren nicht mehr vorgesehen.

Der Mittelaltermarkt gehört seit 2008 zum Programm des Stadtfeiertags. Dieser wurde ursprünglich am vierten Donnerstag im Februar gefeiert, inzwischen aber auf das folgende Wochenende verlegt. Zum ersten Mal hat die Stadt in diesem Jahr von den Besuchern Eintritt verlangt. Dabei hat sie rund 8000 Euro eingenommen, womit nach Angaben der Verwaltung die Kosten des Rahmenprogramms gedeckt sind.

Stadtrat Röder kritisierte im Zusammenhang mit dem Mittelaltermarkt die Rinder-Union. Mit Rücksicht auf deren Markttermin habe die Stadt ihren Feiertag verlegt. Es sei deshalb "unglücklich", dass die Rinder-Union die Arena in Ilshofen für einen weiteren Mittelaltermarkt nur vier Wochen nach dem in Kirchberg vermiete. Bürgermeister Ohr entgegnete, er glaube nicht, dass die Veranstaltung in der Arena den Mittelaltermarkt in Kirchberg beeinträchtige.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen