Mit Landkreis-Tours unterwegs

|
Kreisbereisungsprofis auf Besichtigungstour: Bei Wittighausen schaut der Kreistag 2009 den Bau der Westumgehung an. Archivfoto: Marc Weigert

So groß ist der Landkreis Schwäbisch Hall: 1484 Quadratkilometer. Bei einem Landkreis mit einer solch großen Fläche muss man davon ausgehen, dass die 188449 Einwohner so manche Ecke noch nicht kennen. Wissen etwa die Hohenegartener, dass es Spielbach gibt? Oder die Gaisbühler dass es Altschmiedelfeld gibt? Hat der Ramsbacher schon einmal von Mäusberg gehört?

Kreisräte haben dieses Problem nicht. "Kreisräte kommen natürlich herum im Kreis", sagt die Geschäftsführerin des Kreistags, Ute Bürkert, weil die Sitzungen stets irgendwoanders im Kreis stattfinden. Auf dem Weg zur Marklustenauer Festhalle soll sich so manch Haller Kreisrat schon in Leukershausen verfahren haben. Förderlich sind auch die Rundfahrten, bei denen beispielsweise die Kreisstraßen besichtigt werden.

Und wie siehts beim Bürger aus? "Es gibt viele Bürger, die unseren schönen Landkreis nicht vertieft kennen", ist sich Landrat Gerhard Bauer sicher. Zum 40-jährigen Bestehen des einst fusionierten Landkreises sollen nun die Bürger "den schönsten Landkreis", wie Bauer ihn nennt, endlich richtig entdecken. Deshalb mutiert das Landratsamt nun zum Reiseveranstalter und hat dafür Dieter Vogt aus Windisch-Bockenfeld ins Boot geholt. Sein Reiseservice Vogt bietet nun vier Busreisen durch den Landkreis an - damit der Ramsbacher auch mal nach Mäusberg kommt, und der Hohenegartener mal nach Spielbach.

"Schlemmen mit Fernsicht", heißt beispielsweise die erste Fahrt durch den südlichen Landkreis von Vellberg nach Uhlbach, wo Bernis Trio spielt. Am östlichen Ende sind die Teilnehmer dann "Unterwegs auf der Moststraße". Ab Wolpertshausen wird mit dem Barden Werner Pikulski gewandert. "Jagst - Ette" heißt die dritte Tour durch den Norden, nach Unterregenbach und zum Fürsten zu Hohenlohe-Bartenstein, in dessen Schloss Kurt Klawitter singen wird. Auf "römischen Spuren" wird im Südwesten des Kreises vom Kloster Gnadental aus gewandelt - mit einem Annaweech-Konzert auf dem Einkorn zum Abschluss. Natürlich, sagt Ute Bürkert, dürfen auch provinzkundige Kreisräte mitfahren. Faltblätter mit Informationen zu den Tagestouren gibts im Landratsamt, in den Rathäusern, unter Telefon (07939) 990818 - oder im Internet: www.lrasha.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen