Mit Hammer und Handwerker auf Zeitreise Hammerschmiede im Gronachtal öffnet das technische Museum beim Sommerfest

|

Die Hammerschmiede in Gröningen feiert morgen ihr traditionelles Hammerschmiedefest. Seit 1982 ist das Gebäude als technisches Museum zu besichtigen. Seitdem ist es Tradition, dass am letzten Sonntag im August ein Fest gefeiert wird. Den Auftakt bildet der evangelische Gottesdienst von Pfarrer Wolf-Dieter Kaiser im Hof der Hammerschmiede um 10.30 Uhr. Wie jedes Jahr spielt der Posaunenchor Gröningen während des Gottesdienstes.

Wie an den anderen monatlichen Aktionssonntagen ist natürlich auch an diesem Sonntag die historische Schmiede aus dem Jahre 1804 in Betrieb. Die schwere dreiköpfige Hammeranlage wird mit Wasserkraft über ein Wasserrad in Betrieb gesetzt und der Besucher erfährt auf Führungen, wie ein Hammerschmied vor über 200 Jahren sein Handwerk ausübte.

Auch die anderen Abteilungen des Museums wie Dampfmaschine und Dieselmotor werden auf dem Hammerschmiedefest bewegt und vorgestellt.

Traditionell ist auch der Stand der Gröninger Landfrauen, die wieder mit ihrem leckeren süßen und salzigen Blooz aufwarten und ihre geschmackvoll gestalteten Trockenblumengestecke anbieten. Weitere Handwerker wie Korbflechter, Rechenmacher und Bildhauersteinmetze zeigen ihr Können. Die Gronachtaler unterhalten die Gäste der Hammerschmiede am Nachmittag mit bekannter Volksmusik.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen