Michael Kretschmaier ist Kommandant - Hauptversammlung der Gesamtwehr

Mit der Wahl der Führungsmannschaft ist in Kreßberg die neue Feuerwehrabteilung Süd gegründet worden, in der die früheren Abteilungen Waldtann und Marktlustenau aufgegangen sind.

|
Vorherige Inhalte
  • Nach den Wahlen (von links): Zugführer Zug 1 Alexander Jörg, Bürgermeister Robert Fischer, Kommandant Süd Michael Kretschmaier, Kommandant Nord Martin Kett, Zugführer Zug 2 Martin Waldmann, Kommandant Dieter Jörg und der stellvertretende Kommandant Süd Markus Rieder. 1/2
    Nach den Wahlen (von links): Zugführer Zug 1 Alexander Jörg, Bürgermeister Robert Fischer, Kommandant Süd Michael Kretschmaier, Kommandant Nord Martin Kett, Zugführer Zug 2 Martin Waldmann, Kommandant Dieter Jörg und der stellvertretende Kommandant Süd Markus Rieder. Foto: 
  • Bürgermeister Robert Fischer (links) mit den geehrten Wehrmännern Bernhard Rieck, Helmut Bürk und Eddi Dänzer (hinten von links) sowie Marco Seibt, Gerhard Beck und Heinz Hertfelder (vorne von links); rechts daneben Kreisbrandmeister Werner Vogel und Kommandant Dieter Jörg. 2/2
    Bürgermeister Robert Fischer (links) mit den geehrten Wehrmännern Bernhard Rieck, Helmut Bürk und Eddi Dänzer (hinten von links) sowie Marco Seibt, Gerhard Beck und Heinz Hertfelder (vorne von links); rechts daneben Kreisbrandmeister Werner Vogel und Kommandant Dieter Jörg. Foto: 
Nächste Inhalte

Kommandant Dieter Jörg wies zu Beginn der Gründungsversammlung auf deren "durchaus historischen Charakter" hin. Noch in seiner Funktion als Marktlustenauer Abteilungskommandant berichtete Markus Rieder, dass die beiden Abteilungsausschüsse in vielen Stunden einen Plan zur Zusammenlegung erarbeitet hätten. Nach diesem Plan wird die neue Abteilung Süd zwei Züge umfassen. Dabei sind die Wehrmänner so auf die Züge verteilt worden, dass in beiden Zügen Feuerwehrleute aus beiden bisherigen Abteilungen eingesetzt seien und sie sich aufgrund ihres Ausbildungsstandes ergänzten.

Bürgermeister Robert Fischer betonte in seinem Grußwort ebenfalls, dass es sich um einen historischen Moment handele. Nachdem bereits aus den Abteilungen Mariäkappel und Leukershausen die Abteilung Nord gebildet worden sei, würden mit der Bildung der Abteilung Süd aus ursprünglich vier jetzt zwei Abteilungen. Zwar komme noch viel Arbeit auf die Feuerwehr zu, er sei aber zuversichtlich, dass die Aufgaben zu meistern seien.

Das Wahlergebnis zeigte deutlich, dass die Kameraden die Vorschläge der Ausschüsse respektieren, da sowohl die Führungsmannschaft als auch die sogenannten "Funktioner" einstimmig gewählt wurden:

Zum Kommandanten der Abteilung Süd wurde Michael Kretschmaier gewählt, sein Stellvertreter heißt Markus Rieder. Das Amt des Kassiers übernimmt Andreas Brehm, Kassenprüfer sind Max Kröper und Benjamin Hertfelder. Schriftführer ist Wolfram Strempfer, sein Stellvertreter ist Ralf Hofmann. Den Zug 1 führt Alexander Jörg, den Zug 2 Martin Waldmann.

Mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses löste Bürgermeister Fischer die Abteilungen Waldtann und Marktlustenau auf und erklärte die neue Abteilung Süd für gegründet. Am Ortsausgang von Waldtann in Richtung Marktlustenau wird derzeit ein neues Gerätehaus gebaut, in das die Abteilung im Herbst einziehen wird.

Wenige Tage vor der Gründung der Abteilung Süd hatte die Kreßberger Gesamtwehr bei ihrer Hauptversammlung Bilanz gezogen. Kommandant Dieter Jörg meinte, mit der Umsetzung des "Konzepts 2010" sei die Feuerwehr zwar etwas in Verzug, die Umsetzung schreite aber dennoch voran. Sichtbares Zeichen sei der Bau des Magazins für die Abteilung Süd.

Das "Konzept 2010" sieht die Bildung von zwei statt vier Abteilungen vor, die in Magazinen in Haselhof und Waldtann untergebracht sind oder werden. So soll die Einsatzbereitschaft bei Tag verbessert werden. Außerdem sollen einige teils 30 Jahre alte Fahrzeuge nicht mehr ersetzt werden.

Der steinige Weg sei zu bewältigen

Die Abteilungskommandanten Martin Kett, Michael Kretschmaier und Markus Rieder hatten außer vom regelmäßigen Übungsbetrieb nur von wenigen, sehr unterschiedlichen Einsätzen zu berichten. Etwas wehmütig zeigten sich Kretschmaier und Rieder, da dies ihr letzter Auftritt als Kommandanten der Abteilungen Waldtann und Marktlustenau war. Der Zusammenschluss der beiden Abteilungen bedeute für die Wehrmänner, einen steinigen Weg zu gehen. Aber der Weg sei zu bewältigen und lohne sich, wie die Abteilung Nord gezeigt habe.

Die Abteilungskommandanten berichteten übereinstimmend, dass der Höhepunkt im vergangenen Jahr der gut besuchte Tag der Feuerwehr in Haselhof gewesen sei, bei dem die Wehr und das Rote Kreuz einen Rettungseinsatz demonstriert hatten.

Der Leiter der Jugendfeuerwehr, Ralf Hofmann, berichtete von 16 Jugendlichen, die er mit seinem Team momentan betreut. Hofmann zeigte sich froh, dass der Negativtrend der vergangenen Jahre bei den Mitgliederzahlen gestoppt ist. Zwar waren auch 2012 wieder Austritte zu verzeichnen, aber zehn Jugendliche sind der Jugendfeuerwehr beigetreten. Für kräftige Lacher sorgte Hofmanns Kommentar, dass sieben der 16 Jugendfeuerwehrler Mädchen seien und damit die Jugendfeuerwehr eine bislang innerhalb der Feuerwehr Kreßberg unübertroffene Frauenquote habe.

Bürgermeister Robert Fischer dankte den Feuerwehrleuten für ihren ehrenamtlichen Dienst. Die Strukturen in der Kreßberger Feuerwehr seien aktuell deutlich im Umbruch, was große Ansprüche an die Kameradschaft und die engagierten Führungskräfte bedeutet. Er sei sich aber sicher, dass diese Hürden gemeinsam bewältigt würden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen