Maria-Montessori-Schule fördert Kinder mit Lernschwierigkeiten

Das ganzheitliche Lernen steht an der Ilshofener Förderschule für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsproblemen und Lernschwierigkeiten im Mittelpunkt. Der Geist Maria Montessoris ist überall spürbar.

|
Vorherige Inhalte
  • Im Zirkusunterricht zeigen die Förderschüler der Maria-Montessori-Schule in Ilshofen ihre Stärken und wachsen über sich hinaus. Privatfotos 1/3
    Im Zirkusunterricht zeigen die Förderschüler der Maria-Montessori-Schule in Ilshofen ihre Stärken und wachsen über sich hinaus. Privatfotos
  • Vielfalt als Chance: In der Lernwerkstatt an der benachbarten Grundschule lernen Montessori-Förderschüler und Regelschüler gemeinsam. 2/3
    Vielfalt als Chance: In der Lernwerkstatt an der benachbarten Grundschule lernen Montessori-Förderschüler und Regelschüler gemeinsam.
  • 3/3
Nächste Inhalte

Die Klassen sind klein, die Materialvielfalt ist groß und die Atmosphäre herzlich. Wertschätzung, Kompetenz und Zuverlässigkeit sind die Schlagworte, die das soziale Miteinander an der Förderschule im Schulzentrum Ilshofen prägen. Nach dem Montessori-Motto "Hilf mir, es selbst zu tun" werden die Schüler individuell und ganzheitlich dazu angeleitet, selbstständig zu lernen, um selbstbewusst ihr Leben gestalten zu können. In den freundlichen Räumen der Maria-Montessori-Schule (MMS) finden 40 Schüler, die mehr Zeit zum Lernen brauchen, in kleinen Gruppen besser lernen können, individuelle Förderung benötigen oder in der Entwicklung hinter ihren Altersgenossen zurückstehen, eine schulische Heimat. Weitere 22 Schüler der MMS sind in inklusiven Settings untergebracht - das heißt: Sie besuchen eine Regelschule, werden aber von Fachleuten der Förderschule zusätzlich betreut. Indem ein Drittel der Kinder und Jugendlichen außerhalb der Stammschule beschult wird, ist die Maria-Montessori-Schule den Weg der Inklusion schon weit gegangen.

Es gibt verschiedene Inklusionsmodelle, die von dem Team aus Sonderpädagogen und Fachkräften gemeinsam mit Kollegen der Sonnenhofschule Schwäbisch Hall und der benachbarten Hermann-Merz-Schule praktiziert werden. Bereits im Schuljahr 2007/08 gab es eine erste Außenklasse von Sonnenhofschülern an der MMS. Außerdem besteht eine enge Kooperation mit der benachbarten Grundschule: Zehn Förderschüler besuchen verschiedene Grundschulklassen.

Im vergangenen Schuljahr startete eine gemeinsame fünfte Klasse mit Kindern der Hermann-Merz-Werkrealschule, aus dem Sonnenhof und der Mittelstufe der Maria-Montessori-Schule. "Hier lernen und leben Kinder aus drei Schularten im Schulalltag miteinander", erklärt Schulleiterin Ursel Schwärzel, "das klappt hervorragend." Weitere inklusive Klassen sind in Planung.

"Wir profitieren bei diesen Modellen sehr von der räumlichen Nähe zu den anderen Schularten, die uns das Schulzentrum Ilshofen bietet", so die Rektorin. Über die Jahre seien gute Kontakte zwischen den Lehrern entstanden, die die Zusammenarbeit förderten. Davon profitierten in erster Linie die Schüler. "Unsere Förderschüler haben durch den Kontakt zu den Regelschülern noch einmal andere Zugpferde. Das motiviert und spornt an. Auf der anderen Seite erfahren sie durch Aktionen wie das gemeinsame Singen im Chor: ,Wir sind uns ganz ähnlich", sagt Schwärzel.

Kinder nicht ins kalte Wasser werfen

Dennoch betont die Schulleiterin, dass ein Inklusionsmodell nicht für jedes Kind das richtige sei: "Ins kalte Wasser werfen darf man die Kinder nicht. Förderschüler brauchen Verlässlichkeit, feste Beziehungen und manchmal auch kleine Gruppen. Sie müssen wissen, wo ihre Heimat ist."

Richtig zu Hause fühlen sich die 62 Montessori-Schüler im schuleigenen Zirkus. Im Zirkusunterricht lernen die Kinder und Jugendlichen jonglieren und Einrad fahren, sie balancieren auf Bällen oder laufen auf Stelzen. "Der Zirkus ist die Lieblingsstunde aller Schüler. Hier hat jeder die Chance, seine Stärken auszuleben und über sich hinauszuwachsen", berichtet der stellvertretende Schulleiter Helmut Sigg.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sonderpädagogischen Frühförderung. Eltern und Erzieher von Kindern unter sechs Jahren können mit der Beratungsstelle an der Maria-Montessori-Schule Kontakt aufnehmen, wenn ein Kind Auffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen zeigt. In der Mittwochsschule und in Psychomotorikkursen werden Kindergartenkinder gezielt gefördert. "Die Frühförderung liegt mir besonders am Herzen", sagt Schwärzel. "Je früher Auffälligkeiten erkannt werden, desto besser kann Kindern geholfen werden."


Die Förderschule in Ilshofen besteht seit den 1970er-Jahren. 1983 wurde die Montessori-Pädagogik eingeführt. Heute wird das frisch renovierte Schulhaus im Schulzentrum Ilshofen von 62 Schülern der Unter-, Mittel- und Oberstufe (Klassen 1 bis 9) besucht.

Die Schüler kommen aus dem Schulverbund Ilshofener Ebene und aus den benachbarten Schulbezirken. Es unterrichten elf Lehrer, zwei Assistenzkräfte und eine Fachkraft.

Die MMS ist eine offene Ganztagesschule mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und verschiedenen Angeboten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lebenshilfe Crailsheim feiert Fünfzigstes

Die Lebenshilfe Crailsheim feiert den 50 Geburtstag.  Menschen mit Behinderung sind mitten drin in den Vorbereitungen. weiter lesen