Lehrer besuchen Metzgerei und Bauernhof

Wie werden Tiere in der Landwirtschaft modern gehalten? Dies können Lehrer bei einer Fortbildung am 8. Oktober erfahren.

|

Der Lernort Bauernhof bietet Lehrern, insbesondere von Biologie, Erdkunde und Verbundfächern, eine Fortbildung an. Thema ist die artgerechte Tierhaltung. Die Fortbildung startet am Mittwoch, 8. Oktober, um 14.30 Uhr und dauert drei Stunden. Die Landratsämter der Landkreise Hohenlohe, Schwäbisch Hall, Rems-Murr und Main-Tauber laden mit dem Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems dazu ein.

Die Lehrer besichtigen die Metzgerei Hack mit eigener Schlachtung bei Pfedelbach. Zudem geht es auf den Hof der Familie Specht in Orendelsall. Dies soll den Pädagogen einen Einblick in Tierhaltung, Fütterung, Hygiene, Tierwohl und Vermarktung von Fleisch verschaffen. Dr. André Groschke von der Tierarztpraxis in Tiefenbach wird Haltungsformen und den Medikamenteneinsatz bei Tieren erläutern.

Anmeldung bis Freitag, 3. Oktober, bei Andrea Bleher, Telefon 07944/9435-140 oder E-Mail

andrea.bleher@lbv-bw.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen