Landfrauen wählen ein neues Führungsteam

Die Landfrauen aus Rot am See tagten kürzlich im örtlichen Bürgerhaus. Bei der Hauptversammlung standen Ehrungen und die Wahlen für den Vorstand des Vereins im Mittelpunkt.

|

Die Vorsitzende Heide Böcker informierte mit Zahlen über das Vereinsgeschehen. So hat der Landfrauenverein derzeit 175 Mitglieder in seinen Reihen. Susanne Nicklas-Bach stimmte mit einem Frühlingsgedicht von Anette von Droste-Hülshoff auf die Jahreszeit ein. Gemeinsam sangen die Damen das Landfrauenlied, in dem die Kraft der Gemeinsamkeit besungen wird.

Die Schriftführerin Elke Gögelein zeigte mit ihrem Bericht wieder einmal auf, welch umfangreiches Angebot die Landfrauen bieten. Bildung, Kultur, Lehrfahrten, Fortbildung und Gesundheit sind nur einige der vielen Themen. Bei allem Aktivitäten stehen auch immer Geselligkeit und Freude mit auf dem Programm. Der Bericht der Kassiererin Helga Giesecke war aussagekräftig und zeigte, dass die Vorstandschaft wieder ein positives Ergebnis nachweisen konnte. Die korrekte und fehlerfreie Arbeit der Kassiererin wurde von den Kassenprüferinnen Gerlinde Krafft und Waltraud Maurer bestätigt. Die von Bürgermeister Gröner beantragte Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig erteilt. In seinem Grußwort bedankte sich der Bürgermeister für die stets gute Zusammenarbeit mit den Landfrauen.

Anita Meinikheim übernahm mit Erika Hornung die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Mit der Urkunde des Landesverbandes und einem Blumengruß konnten sie für 25-jährige Mitgliedschaft folgende Frauen ehren: Heide Böcker, Anna Heiduck, Inge Kaletta, Monika Probst und Ilse Sonnek.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gisela Lutz und Margarete Stelter ausgezeichnet. Helga Giesecke, die sich seit zwölf Jahren um die Finanzen des Vereins kümmert, wurde mit einer Urkunde und Blumengruß durch den Verein geehrt. Die Teamfrauen Giesecke, Meinikheim, Schmidt und Uhl zeigten mit einer Radioreportage, wie leicht Missverständnisse entstehen, wenn es zu Fehlschaltungen im Gespräch kommt. So manches verständliche Schmunzeln war auf den Gesichtern der Frauen zu sehen. Nächster Programmpunkt waren die Wahlen, für die sich Schriftführerin Elke Gögelein nicht mehr zur Verfügung stellte. Sie wurde mit Dank und Blumengruß verabschiedet. Stellvertretend für die Kreisvorsitzende leitete Margit Kleinhenz vom Nachbarverein Brettheim die Wahlen. Alles war gut vorbereitet, sodass die verschiedenen Wahlgänge zügig abgewickelt werden konnten.

Es wurden alle Damen einstimmig gewählt: Vositzende Heide Böcker, Stellvertreterin Anita Meinikheim, Schriftführerinnen Elfriede Frauhammer und Birgit Maier (beide neu), Kassiererin Helga Giesecke, Beisitzerinnen Claudia Griebel, Annegret Heinold (beide neu), Erika Hornung, Marliese Immel, Marianne Könninger, Susanne Nicklas-Back, Gabriele Schmidt und Ute Uhl.

"Die Frau ohne Beruf", vorgetragen von Marliese Immel und Marianne Könninger, zeigte ein Bild der Hausfrauen, wie es in vielen Köpfen noch existiert, zeigte aber auch, wie viel sich hier doch auch geändert hat. Nach einem kurzen Überblick auf die nächsten Punkte im Jahresprogramm durften die Anwesenden aktiv werden. Elke Gögelein leitete eine Gymnastik auf "Pata-Pata" an, die verbandsweit in allen Ortsvereinen geübt wird.

Die Übungen machten den Landfrauen Spaß und regten die Lachmuskeln an. Anschließend konnten sich die Gäste am leckeren Salatbüffet stärken und in gemütlicher Runde noch einige Stunden beisammensitzen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen