Landesbühne spielt "Agnes" in Ilshofen

|

Die Württembergische Landesbühne Esslingen führt das Theaterstück "Agnes" des Schweizer Autors Peter Stamm auf. Die Vorstellung am morgigen Samstag, 1. Februar, beginnt um 19.30 Uhr in der Ilshofener Stadthalle. Eine Einführung in das Theaterstück gibt es um 19 Uhr im Rathaus.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Liebesgeschichte zwischen Agnes und einem Mann, der keinen Namen im Stück hat. Die neun Monate währende Beziehung wird im Rückblick erzählt. Er ist Sachbuchautor, Agnes ist Physikerin. Die beiden begegnen sich zum ersten Mal im Lesesaal einer Bibliothek, kommen beim Pausenkaffee ins Gespräch, verabreden sich und werden bald ein Paar. Zu Beginn des Stücks ist Agnes tot, doch ist sie es am Ende wirklich?

Der Roman von Stamm wurde in Baden-Württemberg als Abitur-Sternchenthema ausgewählt. Karten im Vorverkauf sind bei der Buchhandlung Dunz, Telefon (07904) 206, und am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jahrestag: Flut nach Unwetter zerstörte Braunsbach

Beim Unwetter am 29. Mai 2016 hat sich eine gigantische Lawine aus Schlamm und Geröll durch Braunsbach geschoben und große Teile der Ortschaft zerstört. weiter lesen