Ladys werden zu Oldies

Die ehemalige Showtanzgruppe Louisiana Ladies ist im Fasching in Matzenbach plötzlich gealtert. Nach Vampiren und Zukunftsladys in den Vorjahren, schlüpften sie gestern in die Rolle der Senioren.

|
Vorherige Inhalte
  • Augenbrauenfärben für Senioren: Nadja Stey (links) schminkt Tina Vigenschow auf alt - obwohl sie gestern erst ihren 37. Geburtstag gefeiert hat. Fotos: Jenny Harms 1/2
    Augenbrauenfärben für Senioren: Nadja Stey (links) schminkt Tina Vigenschow auf alt - obwohl sie gestern erst ihren 37. Geburtstag gefeiert hat. Fotos: Jenny Harms
  • An Weiberfasching arbeitet man(n), während Frau auf dem Tisch tanzt. 2/2
    An Weiberfasching arbeitet man(n), während Frau auf dem Tisch tanzt.
Nächste Inhalte

Den vielen Hexen mit falschen Nasen und großen Hexenhüten stahlen die Louisiana Ladies dieses Jahr die Show. Aus grauen Perücken, Krückstöcken und Mutters Nickelbrille entstanden die Oldie-Kostüme, die von der ehemaligen Tanzgruppe aufgrund ihres jetzigen Ruhestands ausgewählt worden waren. "Die Sachen sind secondhand, oder aber eben von uns selbst", erklärte Yvonne Winter, eine als Oma verkleidete Lady. "Dann muss man nur noch ein bisschen die eigenen Falten betonen."

Aufwendig sei die Verkleidung nicht gewesen. Die restlichen Sachen haben sie sich von einem Altersheim ausgeliehen. Die Hüte hatte "Opa" Rosie Wintler gefertigt, die als Schneiderin arbeitet.

Die Tanzgruppe besteht aus neun Mitgliedern, die jüngste Lady ist 29, die älteste 51. Oldies konnte man sie also wirklich nur gestern nennen. Den Frauen macht es großen Spaß, sich jedes Jahr ein neues, ausgefallenes Kostüm zu überlegen.

Die Louisiana Ladies haben den Fasching in Matzenbach wiederbelebt, 2004 hatten sie zum ersten Mal das Rathaus gestürmt. Das wusste Bürgermeister Martin Piott gestern beim Quiz im Foyer des Rathauses nicht mehr. Gegen 11 Uhr hatten mehr als 70 Hexen und Oldies mit einem lauten "Helau" zum neunten Mal den Schlüssel der Gemeinde übernommen. Mit den Krückstöcken wurde an die Tür des Büros des Bürgermeisters geklopft, seine Krawatte abgeschnitten und auf dem Schreibtisch getanzt. Anschließend folgte das Promintentenspezial von "Wer wird Millionär". Für jede falsche Antwort müsse der Kandidat, Piott, zwei Arbeitsstunden bei der Renovierung der Toiletten im Vereinsheim ableisten, lautete die Ansage von Yvonne Winter.

Die beste Stimmung war erreicht, als Stargast "Lady Gaga" (die ehemalige Kämmerin Sylvia Thomas) ihren spektakulären Auftritt hatte. Und auch die Louisiana Oldies ließen sich trotz Ruhestands zu einem Tanz hinreißen. Drei Wochen hatten sie für diesen unter dem Motto "Wir gehen in die Disco" geprobt. Mit der mitreißenen Choreografie haben sie bewiesen, dass sie trotz ihres "hohen" Alters noch fit sind. "Wir werden nächstes Jahr wieder dabei sein", waren sich nicht nur die ehemaligen Tänzerinnen, sondern auch die Hexen sicher.

Denn inzwischen ist der Weiberfasching zur Tradition geworden. An diesem Tag überlassen die Männer den Frauen das Feiern. Die männlichen Faschingsfreunde aus der Gemeinde müssen "arbeiten" und kümmern sich um die Vorbereitung, den Transport, die Musik oder um die Kinderbetreuung. "Wir revanchieren uns ja die restlichen 364 Tage im Jahr", waren die Lousiana Ladies überzeugt und lachten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stillstand-Windrad in Orlach: Richter soll bald entscheiden

Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim will im Dezember seine Entscheidung bekanntgeben. weiter lesen