Künstler für Ostermarkt in Ilshofen gesucht

Der Ilshofener Ostermarkt hat eine Frischzellenkur verpasst bekommen. Am 28. und 29. März steigt zum ersten Mal der Ilshofener Kunst- und Ostermarkt - inklusive des ersten Maler- und Künstler-Symposiums.

|
Die Freude über den Kunst- und Ostermarkt samt erstem Maler- und Künstler-Symposium in Ilshofen ist ihnen anzusehen (von links): Claudia Freimüller (Vize-Vorsitzende Gewerbeverein), Ursula Ludwig und Sabine Immel vom Organisationsteam des Marktes sowie Ralf Jäger (Gewerbevereins-Vorsitzender).  Foto: 

Der Gewerbeverein startet mit einer Premiere in ein Jahr mit weiteren Terminen, die es so noch nicht in Ilshofen gegeben hat. Beim ersten Neujahrsempfang des Vereins im Flair Park-Hotel stellte der Vorsitzende Ralf Jäger denn auch fest: "Ich möchte nicht zurückschauen, sondern positiv nach vorne blicken." Dabei sei das "Wir" unter den Ilshofener Gewerbetreibenden ausschlaggebend. "Nur gemeinsam werden wir weiter erfolgreich sein", sagte Jäger. Die Veranstaltungen in der Umgebung würden nicht weniger. Deshalb sei es umso wichtiger, Bestehendes für die Besucher interessanter zu machen, damit diese weiter nach Ilshofen kommen.

Ein erstes Projekt stellte Jäger detailliert vor. In vielen Sitzungen habe ein Organisationsteam nach neuen Ideen für den traditionellen Ostermarkt gesucht. Dieser geht am 28. und 29. März zum ersten Mal unter dem neuen Namen Ilshofener Kunst- und Ostermarkt (Kuoma) über die Bühne. Kreative werden aufgefordert, sich am ersten Maler- und Künstlersymposium zu beteiligen. Am Samstag, 28. März, sollen sie sich in Ilshofen ein Plätzchen suchen, um ein Bild zu malen - am besten mit einem Ilshofener Motiv. Einen Tag Zeit - von 9 bis 16 Uhr - gibt es für die "Peinture Rapide", die schnelle Malerei. Eine Jury wird am Sonntag, 29. März, die Bilder unter Berücksichtigung von Kreativität, Technik und Bezug zu Ilshofen bewerten. "Eine ähnliche Aktion hat es in der Region noch nicht gegeben", freut sich Jäger.

Dieser Höhepunkt des "Kuoma" wird umrahmt von Aktionen, die die Besucher nach Ilshofen locken sollen. Auf dem Rathausplatz gibt es am 29. März von 11 bis 17 Uhr Livemusik mit verschiedenen Kapellen. Die Schulen können sich an einem Osterstraußwettbewerb beteiligen, und in der Innenstadt werden sich die Mitglieder des Gewerbevereins, Schulklassen und Hobbykünstler an ihren Ständen präsentieren.

Für das weitere Jahr erinnerte Jäger an den Herbst- und Töpfermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 28. und 29. September. Der Gewerbeverein wolle sich auch am Festumzug zum Heimatfest in Eckartshausen am 14. Juni beteiligen. Jäger kündigte mit "Hoch hinaus" am 23. April, "Mitten drin" am 20. Juni und "Meilenstein" am 23. Oktober weitere Aktionen an. Einzelheiten wollte er noch nicht verraten. "Lassen Sie sich überraschen und notieren Sie sich die Termine", riet er. "Ilshofen - immer was los, Gewerbeverein aktiv": Unter diesem Motto wolle man weiterarbeiten.

Das Maler- und Künstler-Symposium

Das Mindestalter für eine Bewerbung ist 18 Jahre. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro, jeder Teilnehmer erhält dafür eine Leinwand im Format 50 mal 70 Zentimeter. Es dürfen nur die vom Veranstalter ausgegebenen Leinwände verwendet werden. Malutensilien bringen die Teilnehmer mit. Das Thema lautet "Ilshofen". Das Siegerbild verbleibt beim Gewerbeverein Ilshofen. Der Wettbewerb ist wie folgt dotiert: 1. Platz 1000 Euro, 2. Platz 500 Euro und der 3. Platz (Publikumspreis) erhält 250 Euro.

Die Anmeldung ist verbindlich: Gewerbeverein Ilshofen, Hallerstraße 1, 74532 Ilshofen, Fax 0 79 04 / 74 65, E-Mail KUOMA@gewerbeverein-ilshofen.de. Mit der Anmeldung wird die Teilnahmegebühr fällig. Anmeldeschluss ist der 27. Februar.

Wer Lust hat, kann für eine Gebühr von zwei Euro Publikumsjuror werden und zusätzlich an einer Verlosung des Gewerbevereins teilnehmen.

NOA

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen