Kreisstiftung will weitere Projekte unterstützen

Die Landkreis-Schwäbisch Hall-Stiftung sucht weitere Projekte, die sie fördern kann. Für beispielhafte ehrenamtliche Arbeit im Kreis gewährt sie Zuschüsse.

|

Von ursprünglich 250000 Euro vor acht Jahren ist das Kapital der Kreisstiftung inzwischen auf fast zwei Millionen Euro angewachsen. Aus den Zinserlösen hat der Stiftungsvorstand nun 15000 Euro an drei Projekte ausgeschüttet. Das derzeit herrschende niedrige Zinsniveau schmälert offensichtlich auch die Erlöse der Stiftung. Vor zwei Jahren hatte sie noch 30000 Euro ausgeschüttet. Die Stiftung sucht dennoch weiterhin Projekte, die als förderungswürdig anerkannt werden könnten, betont Stiftungsgeschäftsführer Steffen Baumgartner. "Bis heute haben wir mit insgesamt rund 200000 Euro mehr als 75 Projekte unterstützt." Die Kreisstiftung fördert Jugend, Behinderten- und Altenhilfe, die Stärkung und den Schutz der Familie, Sport, Bildung und Wissenschaft, Kultur, Kunst- und Denkmalpflege und des Umwelt- und Naturschutzes sowie bürgerschaftliches Engagement.

www.kreisstiftung-sha.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen