Krankenhaus: FDP befürchtet Mehrkosten

Der Neubau des Crailsheimer Kreiskrankenhauses könnte teurer werden als geplant. Das befürchtet die FDP-Fraktion im Kreistag. Am Dienstag soll der Kreistag die Bauarbeiten für den Rohbau vergeben.

|

Die FDP-Fraktion will vierteljährlich darüber informiert werden, wie sich die Baukosten entwickeln und welche zusätzlichen Kosten beim Um- und Neubau des Krankenhauses entstehen könnten. Rechne man mit einer Baukostensteigerung von zehn Prozent und einem jährlichen Defizit aus dem laufenden Betrieb, "sind wir schon bei drei Millionen Euro", sagt Fraktionsvorsitzender Stephen Brauer. Die Kreisverwaltung plant, im Frühjahr den ersten Spatenstich für das 58-Millionen-Euro-Projekt zu setzen. Jetzt könne man noch in die Planung eingreifen, sagt Brauer. Vieles daran erscheint der FDP als überdimensioniert. Einige Kreisräte auch anderer Fraktionen hätten ein ungutes Gefühl, weiß Brauer. Der Antrag der Liberalen wird allerdings nicht auf die Tagesordnung für die nächste Kreistagssitzung am Dienstag, 9. April, gesetzt. Ein solcher Bericht sei eine Selbstverständlichkeit und müsse deshalb nicht beantragt werden, teilte die Verwaltung Brauer mit. Brauer: "Man muss dann aber immer wieder nachhaken, sonst kommt der Bericht nicht."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen