KOMMENTAR: Abgehängt von Stuttgart

Die Region Stuttgart baut sich mit dem E-Bike-Projekt etwas auf. Vor allem die Einfachheit überzeugt: Bike buchen, mit der Bahn hinfahren, radeln, am Tagesende an einem vorher nicht festgelegten Bahnhof abstellen und mit dem Zug nach Hause fahren.

|

Nicht mit dabei ist der Landkreis Schwäbisch Hall, obwohl er als direkten Nachbar an die fünf Projekt-Landkreise angrenzt. "Es ist eine klare Vision, dass der Naturraum Schwäbisch Hall dazukommt", sagte Landrat Johannes Fuchs (Rems-Murr Kreis) in Stuttgart. Aber die S-Bahnen rollen noch nicht bis nach Hall, das von der Landeshauptstadt abgehängt ist. Die Karte der E-Bike-Region Stuttgart endet bei Murrhardt. Hohenlohe bleibt weiter im Windschatten des Großraums Stuttgart. Auch beim Thema Tourismus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lackiererei-Werkshalle in Ingersheim komplett niedergebrannt

Bei Löscharbeiten im Industriegebiet Südost in Crailsheim ist am Sonntagmorgen ein Feuerwehrmann verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. weiter lesen