Kleintierzuchtverein: Rückblick auf ein gutes Jahr

Die Ilshofener Kleintierzüchter haben sich kürzlich zur Hauptversammlung in Gaugshausen getroffen. Der Verein steht gut da. Ein Reifen am Anhänger ist da das größte - wohl durchaus lösbare - Problem.

|
Vorherige Inhalte
  • Titelträger bei der Kreisschau und der Ostalb-Rammlerschau (von links): Julian Gräter, Rolf Adolf, Emely Schwarz, Hannes Schickner, Jürgen Schwarz. 1/2
    Titelträger bei der Kreisschau und der Ostalb-Rammlerschau (von links): Julian Gräter, Rolf Adolf, Emely Schwarz, Hannes Schickner, Jürgen Schwarz.
  • Großer Erfolg: Der Ilshofener Züchter Rolf Adolf hat kürzlich die Zulassung für die Neuzüchtungsrasse Champagne-Silber erhalten. Privatfotos 2/2
    Großer Erfolg: Der Ilshofener Züchter Rolf Adolf hat kürzlich die Zulassung für die Neuzüchtungsrasse Champagne-Silber erhalten. Privatfotos
Nächste Inhalte

Eine besonders erfreuliche Entwicklung stellte der Vereinsvorsitzende Jürgen Schwarz in seinem Bericht heraus: Die Mitgliederzahl hat im vergangenen Jahr zugenommen - um fünf Jugendzüchter und zwei aktive Züchter. Sie liegt nun bei 82.

Auch ansonsten sei 2013 ein gutes Jahr gewesen. Beim Ostermarkt in Ilshofen gab es die achte Hobby-Kaninchenschau. Hier wurden wieder über 30 Schmusekaninchen von Kindern bewertet. Mit der Teilnahme am Festumzug anlässlich des Obersteinacher Heimatfestes, dem Helfen beim Dorffest Oberaspach und dem Hahnenwettkrähen sowie mit der Präsentation auf der Wirtschaftsmesse stellte der Verein seine Aktivitäten gleich mehrfach der Öffentlichkeit vor.

Der Kassier Otto Kurz berichtete von einem positiven Kassenstand - trotz der Investition in neue Vereinsjacken und T-Shirts. Gerätewart Thomas Frey wies auf den guten Zustand der Ausstellungskäfige hin. Nur der Reifen am Anhänger mache Sorgen. Frey kümmert sich drum. Die Zuchtwarte hatten glücklicherweise wieder am meisten zu berichten. Ernst Dietrich, zuständig für das liebe Federvieh, blickte auf zwei deutsche Meistertitel, zwei Landesmeistertitel sowie einen zweiten Kreismeistertitel zurück.

Sein Kollege, Kaninchenzuchtwart Jürgen Poisel, berichtete ebenfalls von Schauerfolgen auf überregionalen Schauen. Höhepunkt war die Bundesschau in Karlsruhe Anfang Dezember mit drei deutschen Jugendmeistern, einem deutschen Meister, zwei Siegertieren, einigen Klassensiegern und Vizemeistern.

Auf der Kreisschau in Gaildorf Ende Januar stellte Emely Schwarz den ersten Jugendkreismeister und Jürgen Schwarz den ersten Kreismeister. Beide erhielten zudem noch je eines der begehrten Haller Bänder. Rolf Adolf wurde dritter Kreismeister, Hannes Schickner errang ebenso einen hohen Jugendpreis. Zum Abschluss der Schausaison stellte Julia Gräter noch das beste Tier der Jugend auf der Ostalb-Rammlerschau in Aalen. Emely Schwarz errang den Ehrenpreis der Stadt Aalen. Für das Mitwirken an der Herauszüchtung und Verbreitung der neuen Kaninchenrasse Champagner-Silber in Deutschland erhielt Rolf Adolf die Genehmigung und Registrierung zur Neuzüchtung vom Zentralverband der Rassekaninchenzüchter.

Nach der Aussprache über die Berichte wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet - ehe man auf die kommenden Monate vorausblickte. 2014 sollen wieder die Geselligkeit und das gemeinsame Bestücken der großen Schauen im Fokus stehen. Höhepunkte sind die Bundesrammler-Schau in Ulm, die Landesgeflügelschau in Villingen, die deutsche Meisterschaft der Tauben in Leipzig sowie die Kreisschau in Gaildorf.

Dass der Verein nicht nur gut zusammenarbeiten kann, sondern auch schöne Vereinsfeste feiert, zeigte er am Helfer- und Jahresessen Anfang März im "Lamm" in Großallmerspann. Hier trafen sich 70 Mitglieder und Helfer. Heidi Frank verlas ein Gedicht über den Vorsitzenden und bedankte sich im Namen des Vereins für die 15 Jahre, die er das Amt innehat.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine Trasse für Drahtesel gefunden

Das Langenburger Stadtparlament einigt sich nach kontroversen Debatten auf eine Strecke für den geplanten Radweg zwischen Bächlingen und Oberregenbach. weiter lesen